Face your Fear

Die Dunkle Seite versucht an die Macht zukommen. Wird sie es schaffen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
FACE YOUR FEAR

Hallo Gast!

Wie schön, dass du hergefunden hast.
Herzlich Willkommen in einem weiteren RPG zur der Harry Potter- Romane von J.K. Rowling.
Wir haben ein FSK 14 Rating und einen FSK 16-Bereich. Wir setzen von den Geschehnissen her in Harry's drittem Schuljahr an.
Unser Spielprinzip ist die Szenentrennung.
Nun viel Spaß beim Umschauen.
WANTED

Wir freuen uns das ihr in unser Forum gefunden habt. Wenn ihr euch anmelden wollt, wie wäre es da mit einem Buchcharakter? Wir suchen nämlich dringen Harry Potter, Ron Weasley & Co. Besonders suchen wir RAVENCLAWs und HUFFLEPUFFs und natürlich die LEHRER die den Schülern gehörig den Tag vermiesen. Schaut doch hier mal wen wir suchen.
Schüler&&
Erwachsene

Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
DAS TEAM

Ginny & Hermine
Pn an Ginny
Pn an Hermine

Aufgaben

Lucas & Albus
Pn an Lucas
Pn an Albus

Aufgaben

DAS WETTER

Wir spielen im Zeitraum von August bis Januar 1993/1994. Das Wetter ist herbstlich und es ist oft mit Regenfällen und Unwettern zu rechnen. Gegen Ende des Oktobers wird es stürmisch und kühl. In den folgenden Monaten wird es noch kühler. Die Temperaturen steigen nicht mehr über 18°C und der Durchschnitt liegt bei 8°C. Bereits Anfang Dezember ist mit Schneefällen zu rechnen. Auch der Jannuar wird uns mit Schnee beglücken. Natürlich ist im Winter mit Minusgraden und eisigen Temperaturen zu rechnen.

HAUSPUNKTE

Gryffindor: 0
Slytherin: 0
Ravenclaw: 0
Hufflepuff: 0
PLOTS
NEUIGKEITEN

28. Mai '11
Es darf sich angemeldet werden. Das Board ist fertig gestellt und das Inplay für angenommene User offen.

THE CREDITS
Der Style des Forums ist für Mozilla Firefox optimiert. Bei anderen Browsern kann es zu Anzeigefehlern kommen.

Harry Potter Publishing Rights © J.K Rowling

Diese Page ist eine private, nicht kommerzielle Fanseite.

NO COPYRIGHT INFRINGMENT INTENDED.


Austausch | 
 

 Bestätigungen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Sprechender Hut
Admin


ANZAHL DER ZAUBERSPRÜCHE : 79
IN ENGLAND SEIT : 26.05.11


BeitragThema: Bestätigungen   Sa Mai 28, 2011 1:14 am

Eure Daten sollten enthalten:
# Storyline
# Links
# Eckpunkte (Rating)
# Genre

Bitte postet eure Bestätigungen hier.

_________________


Bitte an diesen Account keine PN. Pn´s bitte an die Hauptaccount der Admins.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://hogsmead.forumieren.net
Haylie
Gast



BeitragThema: Last September   So Mai 29, 2011 1:36 am






I wake in the morning
Tired of sleeping
Get in the shower
And my make my bed alone



Manchmal verschwenden wir viel zu viel Zeit mit unwichtigen Dingen und sehen gar nicht mehr die Gefahren, die hinter jeder Ecke lauern. Wir erkennen nicht mehr, wer böse und wer gut ist. Was wert ist zu leben und was nicht. Wir vertrauen jedem der nett zu uns ist und schenken ihm somit unser Leben. Wir spielen das Lied unseres Lebens, aber können wir auch die retten, die drohen zu fallen? Durch unsere Naivität verlieren wir Menschen, die uns einst als Wichtig galten. Freunde und Verwandte. Vertraute und Liebende. Hilflos müssen wir plötzlich zusehen, wie einer nach dem anderen zur bösen Seite wechselt. Gründe brauchte man schon nicht mehr. Wir waren plötzlich verloren. - In einem Nichts aus Schwärze und Kälte. Muggel starben, Zauberer und Hexen verschwanden und die Auroren standen vor einem großen Rätsel an dem sie verzweifelten.



I go out at night
Sleep without the lights
And i do all of the things i have to
Keeping you on my mind
But when i think I'll be alright
I am always wrong cause



Menschen verschwinden, Leichen tauchen auf. Das Böse nimmt immer mehr an Macht an und wir können nicht mehr tun, als darauf hoffen, dass die Auroren endlich einen Weg finden, die Welt wieder ins Reine zu bringen. Nur noch in unseren eigenen vier Wänden fühlen wir uns sicher. Gefahr lauerte überall. Was hatte man also zu verlieren, wenn man alle Schreckensnachrichten ignorierte? Das Leben und unsere Traumwelt, an der wir versuchen festzuhalten. Muggel leben im unwissenden, Zauberer und Hexen in Angst und Schrecken. Der dunkle Lord erhält immer mehr Anhänger und seine Armee breitet sich weiter aus. Wer ist Vertrauenswürdig und wer gilt als Verräter? Dein Bester Freund oder deine Beste Freundin? Vielleicht deine große Liebe oder doch eines deiner Elternteile? Am besten wäre es, wenn wir nur noch auf uns selbst vertrauen würden. Und darauf, dass die hohen Mauern Hogwarts uns schützen.



I talk about you now
And go a day without crying
I go out with my friends now
I stay home all alone
I don't see you everywhere.
I can say your name easily
I laugh a bit louder
Without you



Mitten in diesem schwarzen Nebel, erleben wir auch die schönen Seiten des Lebens. Liebe, Freundschaft, Vertrauen, Verrat. Aspekte die uns prägen, uns auf einen weiteren Weg führen und uns ein Leben lang begleiten. 1977 – Ein sehr entscheidendes Jahr. Mitten in diesem Chaos stecken die vier Marauder. Sirius Black, James Potter, Peter Pettigrew und Remus Lupin. Sie erleben genau das, was unzählige andere Schüler auch erleben. Angst, der unseren Körper erzittern lässt und Liebe, die uns eine eigenartige Wahrnehmung der Welt verspricht.


» Wir spielen im Jahre 1977 - Dem letzten Jahr der Marauders
» Immer mehr Leichen von Muggeln tauchen auf
» Hexen und Zauberer verschwinden spurlos
» Der dunkle Lord gewinnt immer mehr an Macht
» Wir haben eine Postinglänge von 1000 Zeichen
» Wir sind FSK 14 gerated und haben einen seperaten FSK 18 Bereich
» Buchcharaktere können gespielt werden, wie auch Erfundene


Songtext: Leona Lewis "Your Hand"

FORUM
| RULES | NEWS | WANTED
Nach oben Nach unten
Emily
Gast



BeitragThema: CRIMSON.tears   So Mai 29, 2011 3:49 am


crimson.tears
"SPIEGLEIN . SPIEGLEIN AN DER WAND?
WER IST DAS BLUTRÜNSTIGSTE MONSTER IM LAND?"



Ausgangsort für den gestrigen Brand in der Foxtrott Street ist, wie heute morgen bekannt gegeben wurde, das Antiquariat Pomeroy & Sons. Um Viertel nach eins wurde die Feuerwehr von Passanten, welche die Flammen auf dem Nachhauseweg entdeckten, alarmiert. Zur Zeit des Brandes hielt sich niemand in dem Gebäude auf und das Feuer konnte gelöscht werden, bevor es auf die umliegenden Häuser übergreifen konnte. Der genaue Sachschaden wird in den kommenden Tagen ermittelt.
Die Polizei sucht momentan nach Augenzeugen, welche sich am 23. November etwa kurz vor Mitternacht oder später in dieser Gegend aufhielten und Hinweise auf die Ursache des Brandes liefern können.
London Mirror . 24. November 2010

Die Zeitung zuschlagend, grummelte Fergus MacLean „Dämliche Engländer…“ in seinen graugesprenkelten Bart und fuhr sich über die nasse, grobe Stirn, während er die Foxtrott Street vorsichtig beobachtete. Natürlich hatte es die Presse mal wieder falsch verstanden. Aber dafür wurden spezielle Kräfte vom Ministerium bezahlt um die Wahrheit komplett zu vertuschen. Ein „…dämliche Hexen und ihre Flüche!“ an sein Gebrummel heran hängend, wartete er darauf, dass sich der Schuldige zum Tatort zurück kehrte. Machten sie eh alle… Schließlich versuchte man nicht umsonst einem mächtigen Magier seinen wertvollsten Besitz abzunehmen.
Am Abend des 23. November wurde in das altehrwürdige Zaubereifachgeschäft von Mister Pomeroy eingebrochen. Ein Abwehrzauber verhinderte den potentiellen Raub, löste aber zeitgleich einen kleinen Brand aus. Die Menschenwelt wurde durch das rasche Handeln des Rates in Sicherheit gewogen. Bei dem erneuten Versuch in den Laden einzusteigen, überraschten Agency-Mitarbeiter den bisher unidentifizierten Vampir und nahmen ihn in Gewahrsam. Das war bereits der dritte Einbruchversuch in einer Woche.
Supernatural Times . 25. November 2010


"OH GROSSMUTTER - WARUM HAST DU SO SPITZE ZÄHNE?"
"DAMIT ICH DICH BESSER AUSSAUGEN KANN!"
Glaubt ihr die Monster unter eurem Bett seien nur eurer Fantasie entsprungen? Vampire, Werwölfe und Zombies Figuren von lächerlichen Filmen und Büchern? Vielleicht solltet ihr noch einmal genauer hinschauen, was im Dunkeln hinter euch lauert.
Ach was... nun ist es eh zu spät!



"HEUTE BRAU ICH. MORGEN BACK ICH.
UND ÜBERMORGEN ESSE ICH DER KÖNIGIN IHR KIND!"

LONDON. Berühmte Metropole, gefeierte Partystadt, angesehenes Kulturmekka. Kaum jemand der hier arbeitenden und lebenden Menschen weiß, was sich noch alles unter der vermeintlich modernen Oberfläche verbirgt, welche Geheimnisse der Ort zu bieten hat und welche Versuchung für das Übernatürliche sich hier unter all den Unwissenden anzusiedeln, besteht.
Ob Blutsauger oder Schattenwesen, sie wohnen Tür an Tür mit den Sterblichen, verkehren oftmals im gleichen Freundeskreis oder lächeln einen Abends in einer angesagten Bar an. Die Zeiten der Isolation sind schon lange vorbei. Und mancher überschreitet die Genzen des Erlaubten um sich an den unwissenden Menschen zu nähren.

Das Ministerium für übernatürliche Angelegenheiten überwacht die sogenannten Subs - "supernatural beings" - und hat dafür eigens eine Abteilung, allgemein bekannt als die 'Agency', ins Leben gerufen. Frei nach amerikanischen Vorbildern um im Falle eines Verbrechens die richtigen Maßnahmen einzuleiten und das Geheimnis übernatürlicher Existenz weiterhin zu verbergen. Doch die Umstrukturierungen in den eigenen Reihen, die Unzufriedenheit diverser, unterdrückter Gruppierungen bringt neuen Zündstoff und es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Bombe platzt.

Wird Dunkelheit Einzug halten? Oder ist das Licht am Schluss das wahre Übel? Wenn alte Sagen zu neuem Leben erweckt werden, ist das Ende der altbekannten Ordnung vielleicht näher als gedacht!

"AUCH WENN SIE SCHON GESTORBEN SIND,
DANN LEBEN SIE NOCH HEUTE!"

# Dark Fantasy | Mystery RPG
# angelehnt an diverse Bücher & Serien
# Rating: 18 +
# Szenentrennung
# zum Forum | Fakten | Gesuche
# Vergebene Avatare | Reservierungen







Code:

<center><table background="http://crimsontears.bplaced.de/wbblite/images/bgtabelle.png" width="440px" cellspacing=0 cellpadding=0 style="border-style:dashed;border-width:1px;border-color:#403F3F"></style><tr><td>
<center><font  size="7" color="#7FB4D2" face="Georgia">crimson.tears</font>
<font  size="1" color="#DEDCDC" face="Verdana"> "SPIEGLEIN . SPIEGLEIN AN DER WAND?
WER IST DAS BLUTRÜNSTIGSTE MONSTER IM LAND?"

<img src="http://crimsontears.bplaced.de/wbblite/images/bildermonster.png">

<div style="width: 430px; background-color: #212834;" align="justify">Ausgangsort für den gestrigen Brand in der Foxtrott Street ist, wie heute morgen bekannt gegeben wurde, das Antiquariat Pomeroy & Sons. Um Viertel nach eins wurde die Feuerwehr von Passanten, welche die Flammen auf dem Nachhauseweg entdeckten, alarmiert. Zur Zeit des Brandes hielt sich niemand in dem Gebäude auf und das Feuer konnte gelöscht werden, bevor es auf die umliegenden Häuser übergreifen konnte. Der genaue Sachschaden wird in den kommenden Tagen ermittelt.
Die Polizei sucht momentan nach Augenzeugen, welche  sich am 23. November etwa kurz vor Mitternacht oder später in dieser Gegend aufhielten und Hinweise auf die Ursache des Brandes liefern können.
<center><i>London Mirror . 24. November 2010</i></center></div></center><blockquote>
Die Zeitung zuschlagend, grummelte Fergus MacLean „Dämliche Engländer…“ in seinen graugesprenkelten Bart und fuhr sich über die nasse, grobe Stirn, während er die Foxtrott Street vorsichtig beobachtete. Natürlich hatte es die Presse mal wieder falsch verstanden. Aber dafür wurden spezielle Kräfte vom Ministerium bezahlt um die Wahrheit komplett zu vertuschen. Ein „…dämliche Hexen und ihre Flüche!“ an sein Gebrummel heran hängend, wartete er darauf, dass sich der Schuldige zum Tatort zurück kehrte. Machten sie eh alle… Schließlich versuchte man nicht umsonst einem mächtigen Magier seinen wertvollsten Besitz abzunehmen.</blockquote>
<center><div style="width: 430px; background-color: #212834;" align="justify">Am Abend des 23. November wurde in das altehrwürdige Zaubereifachgeschäft von Mister Pomeroy eingebrochen. Ein Abwehrzauber verhinderte den potentiellen Raub, löste aber zeitgleich einen kleinen Brand aus. Die Menschenwelt wurde durch das rasche Handeln des Rates in Sicherheit gewogen. Bei dem erneuten Versuch in den Laden einzusteigen, überraschten Agency-Mitarbeiter den bisher unidentifizierten Vampir und nahmen ihn in Gewahrsam. Das war bereits der dritte Einbruchversuch in einer Woche.
<center><i>Supernatural Times . 25. November 2010</center></i></div>

"OH GROSSMUTTER - WARUM HAST DU SO SPITZE ZÄHNE?"
"DAMIT ICH DICH BESSER AUSSAUGEN KANN!"</center><blockquote>Glaubt ihr die Monster unter eurem Bett seien nur eurer Fantasie entsprungen? Vampire, Werwölfe und Zombies Figuren von lächerlichen Filmen und Büchern? Vielleicht solltet ihr noch einmal genauer hinschauen, was im Dunkeln hinter euch lauert.
Ach was... nun ist es eh zu spät!</blockquote>

<center><img src="http://crimsontears.bplaced.de/wbblite/images/bilderlondon.png">

"HEUTE BRAU ICH. MORGEN BACK ICH.
UND ÜBERMORGEN ESSE ICH DER KÖNIGIN IHR KIND!"</center><blockquote>
<b>LONDON</b>. Berühmte Metropole, gefeierte Partystadt, angesehenes Kulturmekka. Kaum jemand der hier arbeitenden und lebenden Menschen weiß, was sich noch alles unter der vermeintlich modernen Oberfläche verbirgt, welche Geheimnisse der Ort zu bieten hat und welche Versuchung für das Übernatürliche sich hier unter all den Unwissenden anzusiedeln, besteht.
Ob Blutsauger oder Schattenwesen, sie wohnen Tür an Tür mit den Sterblichen, verkehren oftmals im gleichen Freundeskreis oder lächeln einen Abends in einer angesagten Bar an. Die Zeiten der Isolation sind schon lange vorbei. Und mancher überschreitet die Genzen des Erlaubten um sich an den unwissenden Menschen zu nähren.

Das Ministerium für übernatürliche Angelegenheiten überwacht die sogenannten Subs - "supernatural beings" - und hat dafür eigens eine Abteilung, allgemein bekannt als die 'Agency', ins Leben gerufen. Frei nach amerikanischen Vorbildern um im Falle eines Verbrechens die richtigen Maßnahmen einzuleiten und das Geheimnis übernatürlicher Existenz weiterhin zu verbergen. Doch die Umstrukturierungen in den eigenen Reihen, die Unzufriedenheit diverser, unterdrückter Gruppierungen bringt neuen Zündstoff und es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Bombe platzt.

Wird Dunkelheit Einzug halten? Oder ist das Licht am Schluss das wahre Übel? Wenn alte Sagen zu neuem Leben erweckt werden, ist das Ende der altbekannten Ordnung vielleicht näher als gedacht!

<center>"AUCH WENN SIE SCHON GESTORBEN SIND,
DANN LEBEN SIE NOCH HEUTE!"</center>
<blockquote># Dark Fantasy | Mystery RPG
# angelehnt an diverse Bücher & Serien
# Rating: 18 +
# Szenentrennung
# <a href="http://crimsontears.bplaced.net/wbblite/index.php?sid=" target="_blank"><font color="E8E6E6">zum Forum</font></a> | <a href="http://crimsontears.bplaced.de/wbblite/thread.php?threadid=74&sid=" target="_blank"><font color="E8E6E6">Fakten</font></a> | <a href="http://crimsontears.bplaced.de/wbblite/board.php?boardid=28&sid=" target="_blank"><font color="E8E6E6">Gesuche</font></a>
# <a href="http://crimsontears.bplaced.de/wbblite/thread.php?threadid=37&sid=" target="_blank"><font color="E8E6E6">Vergebene Avatare</font></a> | <a href="http://crimsontears.bplaced.de/wbblite/thread.php?threadid=38&sid=" target="_blank"><font color="E8E6E6">Reservierungen</font></a></font></blockquote></blockquote>
</div>
</td></tr></table></center>
Nach oben Nach unten
Laura
Gast



BeitragThema: The Light behind the Darkness   So Mai 29, 2011 5:08 am

Nach oben Nach unten
Clary
Gast



BeitragThema: Re: Bestätigungen   So Mai 29, 2011 5:59 am







Beyond Dark Hazes




New York ist mit Rund 18 Millionen Einwohnern die größte Stadt in den Vereinigten Staaten und wohl auch eine der bedeutendsten Weltstädte.

Die Metropolregion New York ist einer der bedeutendsten Wirtschaftsräume und Handelsplätze der Welt, Sitz vieler internationaler Konzerne und Organisationen und wichtiger Hafen an der amerikanischen Ostküste.

Die Stadt genießt mit ihrer großen Anzahl an Sehenswürdigkeiten, den 500 Galerien, etwa 200 Museen, mehr als 150 Theatern und mehr als 18.000 Restaurants Weltruf in den Bereichen Kunst und Kultur.



Diese Informationen über diese Stadt sind allgemein bekannt und wohl in so gut wie jedem Reiseführer nachzulesen.



Doch dann gibt es noch Dinge, die kaum einer über diese Stadt weiß, nicht einmal die Bewohner der Stadt selbst. Zwischen den Menschen und das seit jeher unerkannt, leben Wesen, die viel mehr als nur Menschen sind.

So kann es sein, dass dein Lieblingsbuchhändler eigentlich ein Werwolf ist, dass sich hinter dem heruntergekommene Hotel um die Ecke ein geheimes Vampirversteck verbirgt, dass der Gastgeber der letzten wilden Technoparty eigentlich ein Hexenmeister war und die alten Kirchenruine ist eigentlich ein Institut, in dem so genannte Schattenjäger leben und den New Yorkern die Dämonen vom Leibe halten.

Diese versteckte Welt ist den meisten Menschen nicht zugänglich, doch einige Wenige sind in der Lage durch diese Schleier zu sehen und die faszinierende, aber auch beängstigende Welt wahrzunehmen oder gar in ihr zu leben.

Doch so friedlich diese Welt auch zu sein scheint, die parallel zu unserer existiert, droht ein Gewaltiger Krieg, den die Schattenjäger gegen Valentin und seine Armeen aus Schattenwesen führen, diese Welt zu zerreißen.








Auf welcher der Seiten wirst du stehen?

Nun ist es an dir zu wählen auf welche Weise du in diese fabelhafte Welt eintauchen willst, egal ob Mensch, Schattenjäger, Vampir, Werwolf, Dämon, Hexenmeister oder doch eine Fee, die Möglichkeiten sind vielfältig!



Genauso steht es euch frei zu wählen ob ihr einen der Charaktere aus den Büchern übernehmen wollt und ihre Gesichte nach erlebt, oder vielleicht sogar umschreibt, oder ob ihr einen ganz neuen Charakter erschafft um eine ganz neue Geschichte zu erschaffen.



Eines der Bücher gelesen zu haben ist keine Vorraussetzung, anhand der Informationen über die verschiedenen Rassen, die wir am Board für euch zusammengestellte haben, ist es kein Problem auch ohne Vorkenntnisse in die Welt hinter den Schleiern hinein zu finden.



ECKDATEN:
× Unser RPG basiert auf der Mortal Instruments Trilogie von Cassandra Clare
× Unser RPG setzt noch vor dem 1. Band ein, das heißt ihr müsst die Bücher nicht gelesen haben
× Rating: Ab 14, nach Wunsch aber auch mit einem NC-17 Bereich
× Wir spielen nach dem Prinzip der Szenentrennung!




&& Rules
&& Wanted/Taken Book Characters
&& Searched by User
&& Taken Avatars
&& News
&& Board


Nach oben Nach unten
Sophie K
Gast



BeitragThema: PANDORA'S BOX # Harry Potter # 1995 # FSK 16   So Mai 29, 2011 6:11 am

Nach oben Nach unten
Wof
Gast



BeitragThema: World of Fear   So Mai 29, 2011 6:57 am








DAMALS
Auszug aus dem Tagespropheten vom 20. Juni 1996

Todesser Terror geht weiter
Albus Dumbledore und Harry Potter rehabilitiert

Wie die jüngsten Ereignisse im Ministerium für Zauberei deutlich zeigen ist die größte Gefahr, die die Zaubererwelt schon einmal in Atem hielt erneut auferstanden.
Der-der-nicht-genannt-werden-darf ist zurück gekehrt um die Welt erneut in Blut und Chaos versinken zu lassen.
Einer Handvoll seiner gefürchteten Todesser ist es ab gestrigen Abend gelungen ins Ministerium ein zu dringen um einen unbekannten Gegenstand zu stehlen, doch mutigen Auroren, allen voran Albus Dumbledore, konnten diesen Einbruch jedoch nach einem harten Kampf vereiteln
Zahlreiche Todesser wurden in Haft genommen, darunter auch Lucius Malfoy, der erst vor zwei Jahren aus dem Schulbeirat ausgeschlossen wurde...
Weiter auf Seite 3



Solche Meldungen gehörten zur Tagesordnung in diesen schicksalhaften Jahren, denn sie entsprachen der Wahrheit die das Leben aller für Jahre hinweg geändert hatte. Jahre in denen viele Opfer gebracht werden mussten, denn im Kampf gegen den dunklen Lord mussten viele ihr Leben geben. Zwar war dies jedem bewusst gewesen, doch in dieser Zahl, so hatten es sich die wenigsten erhofft. Während den letzten Monaten der Schreckensherrschaft, in der das Ende des Krieges noch unklar gewesen war, hatten sich Harry und seine Freunde aufgemacht auf eine lange Reise mit dem Ziel, den dunklen Lord zu vernichten.
Doch auch wenn sie keine Hilfe bekamen, so kämpften alle verbissen gegen den dunklen Lord und dessen Anhänger, bis am Ende die Entscheidung fiel , die die Welt grundlegend änderte. Der eine war der dunkle Lord und er hatte überlebt wohingegen Harry Potter der andere war, der starb.
Es war als wären all die Mühen, all die Opfer die alle gebracht hatten umsonst gewesen, denn der dunkle Lord zeigte keine Gnade und vernichtete alles was dem Orden und den anderen lieb gewesen war. Es gab keine Trauerfeiern für die Gefallenen, denn viel zu gefährlich wäre es für die gewesen, die überlebt hatten.
Ja, es gab Überlebende, nicht viele und doch genügend die sich in den Untergrund flüchteten, um vor dem gnadenlosen Morden der Todesser zu entkommen. Es war dem dunklen Lord gelungen durch den Tod von Harry Potter eine triste und für Nicht-Reinblütige gefährliche und schwarze Zukunft anbrechen zu lassen, eine Zukunft in der es für sie keinen Platz gab und in der nur Macht und Dunkelheit regieren sollte.


HEUTE
Auszug aus dem Tagespropheten vom 10. Mai 2007
Wieder neue Gefangene
Widerständler verhaftet und vor Gericht gestellt
Erneut ist es den Häschern des Dunklen Lords gelungen eine Handvoll Widerständler auf zu spüren und vor Gericht zu stellen.
Sie werden beschuldigt gegen den Dunklen Lord zu intrigieren und andere Zauberer und Hexen gegen ihn auf zu wiegeln, Hetzreden zu verbreiten und immer wieder Mordanschläge auszuüben.
Die Häupter der Aufständischen, Ronald und Hermine Weasley, Ginerva Weasley so wie einige andere konnten bisher, trotz aller Bemühungen, nicht gefunden werden. Zwar gab es zahlreiche Hinweise, doch diese gelangten bisher zu keiner Verhaftung.
Inzwischen werden Gerüchte laut, das es sogar in den eigenen Reihen...
Weiter auf Seite 2


Jetzt, Jahre nach der großen Schlacht war es still geworden um den Orden den Phönix und der dunkle Lord hat seine Schreckensherrschaft begonnen. Muggel oder Schlammblüter werden gejagt wie Tiere um vollkommen aus der Welt der Zauberei zu verschwinden. Viele treue Gefolgsleute des dunklen Lords besetzen nun hochrangige Posten in der Zauber und Muggelwelt. Mischehen wurden annulliert, die Blutsverräter weggesperrt in Azkaban das völlig überfüllt ist.
Doch all das, reichte dem dunklen Lord nicht, denn er wollte mehr und strebt nun die Weltherrschaft an. Eine neue Generation von Todesser, die in Hogwarts rekrutiert werden, sollen ihm bei der Umsetzung dieses Plans helfen. Sie sind jung und gefährlicher als die vorherigen, Gefühlloser und Präzise in der Ausführung von Aufträgen, ja beinahe eine Generation von Killern. Natürlich unterstützen Reinblüter diese Philosophie, nach der sie Jahrhunderte gelebt haben und schicken ihre Kinder weiterhin nach Hogwarts, denn dort wird die wahre Elite ausgebildet, die später ehrenvoll den dunklen Lord dienen wird.
Die andere Seite, die Muggel und Schlammblüter, ja sogar der Orden lebt in Angst, denn sie müssen im Untergrund leben. Sie leben in kleinen Kolonien, die aus mehreren aber nicht zu vielen Familien bestehen und ziehen wie Nomaden von einem Ort zum nächsten, denn die Todesser und Jäger sind ihnen immer auf den Fersen. Sollten sie gefunden werden, würde das ihren Tod bedeuten. Sie arbeiten mit Hochdruck an einem Plan, wie sie sich gegen die Schreckensherrschaft auflehnen können, doch ihnen scheinen die Hände gebunden zu sein, denn der dunkle Lord ist ihnen immer einen Schritt voraus. Zudem sind sie zahlenmäßig unterlegen, denn viele derer die nie nach der Ideologie gelebt hatten, obwohl sie Reinblütig waren, hatten sich angeschlossen um ihr Leben in Freiheit zu verbringen.
Doch alles in allem müssen sie einen Plan finden, denn der dunkle Lord, gewinnt von Tag zu Tag mehr an Macht. Wie es ausgeht, das wird wohl lediglich die Zeit zeigen, doch sie müssen sich beeilen, denn der dunkle Lord ruht nicht und wird versuchen, seinen Zeitvertreib, den Orden endgültig auszulöschen nicht unterlassen. Das alle aber einen weiteren Feind haben ahnte selbst der dunkle Lord nicht.



Auszug aus dem Tagespropheten vom 15. Mai 2007

Mysteriöses Verschwinden
Wo sind die Kinder?

In den letzten Jahren kam es immer wieder zu Fällen, in denen Kinder spurlos verschwanden und, trotz intensiver Suche, nicht mehr gefunden wurde. (Wir berichteten immer wieder davon)
Und noch immer hat dies kein Ende.
In den letzten Monaten wurden verstärkt das Verschwinden von weiteren Kindern gemeldet.
Ebenso fand man auch immer wieder grausam zugerichtete Leichen die aussahen, als hätte ein Tier sie angefallen und getötet.
Wie das Ministerium verlauten lässt handelt es sich hierbei meist um Muggel, zuverlässigen Quellen zufolge sollen sich jedoch auch Zauberer unter den Opfer befinden.
Müssen wir nun mit einem neuen Schrecken rechnen?
Gibt es einen neuen Du-weißt-schon-wer, der nun die Macht an sich reißen will?


Sie alle hatten einen vergessen, einen der schon seit Jahren sein eignes Ziel verfolgte, Fenir Greyback. Nein, er hatte sich in Geduld geübt, Jahr um Jahr, selbst während der Zeit, in der der dunkle Lord jetzt regierte, doch nun sollte seine Zeit kommen, die Zeit um die vollkommene Herrschaft an sich zu reißen, grauenvoller als es jemals einer getan hatte, denn er würde für die Herrschaft der Werwölfe kämpfen, in der die Menschen versklavt werden sollten und die, die sich weigern, beseitigt werden. Denn es würde nur einen Weg geben, die Wandlung.
Und nein, er wird nicht alleine kommen, denn seine Getreuen und die Schar derer, die sich schon hatten überzeugen lassen, würden ihm folgen, koste es was es wolle.

Noch ahnt niemand wer für die all in den letzten Jahren Verschwundenen verantwortlich ist, wie blutig der Weg war auf dem der neue Schatten kommen würde. Mysteriöse Dinge werden von keinem Wahrgenommen, denn der Irrglaube, dass allein nur Voldemort eine Bedrohung darstellte, trübt die Sicht vor dem Offensichtlichen, denn vielleicht hätte es gestoppt werden können, viel früher, doch so leben Muggel, Schlammblüter und Zauberer noch in Ungewissheit, die sie schon sehr bald einholen wird.



Kann es dem Orden gelingen den dunklen Lord zu stürzen?
Der dunkle Lord wird seine Pläne unbeirrt umsetzen: Die Weltherrschaft, frei von Schlammblüter und Muggel.
Wird der Orden wieder kämpfen?
Wie viele werden sterben?
Welche Seite wirst DU wählen?
Entscheide dich schnell, bevor es zu spät ist…




Unsere Eckpunkte:
* Wir spielen im Jahre 2007, 9 Jahre nach dem großen Krieg
* Harry Potter starb bei der Schlacht
* Zerstörung und Vernichtung herrschen auf der Welt, selbst in der Welt der Muggel
* Severus Snape lebt und ist Schulleiter
* Die Malfoy´s sind weiterhin Todesser
* Hogwarts ist zum Rekrutierungszentrum für Voldemorts Todesser geworden
* Der Phönixorden versucht weiterhin Anhänger zu finden um ihren Plan aus dem Untergrund umzusetzen
* Voldemort ist nicht die einzige Bedrohung, gegen die der Orden zu kämpfen hat
*Erst Frei ab 18 Jahre*




Nach oben Nach unten
July
Gast



BeitragThema: Sammelforum, 14+   So Mai 29, 2011 8:04 am



Chocolate Frog Cards

Chocofrog

"Das sind keine echten Frösche, oder?" - „Nein, das ist bloß 'n Zauber. Aber eigentlich geht’s eh nur um die Karten!"


Hogwarts. In der Schule herrscht das Schokoladenfieber. Allerdings sind die Schüler weniger von der Süßigkeit als von den Schokofrosch Sammelkarten begeistert. Die Faszination der Karten lässt keinen Schüler kalt und schon bald bildet sich eine ganze Bewegung von Sammlern hinter den Mauern des Schlosses. Die Elite dieser Sammler nennen sich selbst „The Chocolates“ und sind allseits bekannt und beliebt, da sie die meisten, die schönsten, und die seltensten Karten besitzen.



Chocolate Frog

"In jeder Packung gibt’s ne berühmte Hexe, oder nen berühmten Zauberer. Ich hab schon um die fünfhundert!"


Die erfolgreichen Sammler der „Chocolates“ treffen hier zusammen. Bei Chocolate Frog Cards verdienst du dir durch verschiedene Aktionen, Spiele, Wettbewerbe oder die Teilnahme an unserem RPG Schokofroschkarten oder Bertie Botts bohnen, die du gegen welche eintauschen kannst. Sammeln kannst du verschiedene Kartensets von Charakteren oder Schauspielern aus Harry's Welt. Werde ein Mitglied der „Chocolates“ und vervollständige deine Lieblingssets!



Chocolate Frog

"Vorsicht!...Ist ja echt blöd gelaufen. Die schaffen nämlich
nur einen einzigen richtigen Sprung.“


Die eifrigen "Chocolates" lassen sich nichts durch die Lappen gehen. Sämtliche Schokofroschkarten der Schule gehen mit Sicherheit einmal durch ihre Hand. Die Elitesammler kennen alle Karten und wissen genau welche selten ist und welche es sicher hundertfach gibt. Und sie wissen auch, wo man mehr Karten beschaffen kann.



Chocolate Frog

„Ich hab Dumbledore!“
„Von der hab ich schon sechs.“


Fast jeden Tag treffen sich die Schüler an den verschiedensten Stellen der Schule zur täglichen Tauschbörse. Karte doppelt? Kein Problem, denn du findest garantiert jemanden, der genau diese Karte noch braucht. Nicht nur diese Möglichkeit macht das Sammeln in Hogwarts so beliebt. Einige Schüler haben einen Laden eröffnet, dort kann jeder Schüler seine Bertie Botts Bohnen in sämtlichen Geschmacksrichtungen gegen seine Wunschkarten tauschen. Das Geschäft brummt. Auch du kannst ein Teil dieser Welt werden. Bei Chocolate Frog Cards.




Eckdaten:

.x.Wir spielen die "Chocolates", eine Elitegruppe von Schokofroschkartensammlern

.x.Wir sind KEIN klassisches RPG-Forum

.x.Wir haben ein 14+ Rating

.x.Bei uns werden Schokofroschkarten gesammelt

.x.Bei Spielen, Wettbewerben, etc. kann man Karten verdienen

.x.Es gibt ein internes RPG (zu Harrys Schulzeit)

.x.Sammler können Karten untereinander tauschen


News - Blackboard - Regeln - Alben - Support - RPG



chocolatefrog.bplaced.net
(c) by July

Nach oben Nach unten
Alastor
Gast



BeitragThema: Protego Horribilis   So Mai 29, 2011 9:37 am





Storyline

September 1943


Ein weiteres Schuljahr hat in Hogwarts begonnen. Unter den Schülern, die in die berühmte Zaubererschule geströmt sind, befindet sich auch der 16jährige Tom Riddle. Niemand ahnt, dass er der letzte Nachfahre eines Gründers dieser Schule, Salazar Slytherin, ist. Des Magiers, der nur Zaubererkinder aus Reinblutfamilien den Unterricht an Hogwarts zugänglich machen wollte. Nach einem Streit mit den anderen drei Gründern hatte er vor ca. 1000 Jahren Hogwarts verlassen. Doch seither kursiert das Gerücht, er hätte einen geheimen Raum in der Schule angelegt, den nur sein Erbe in der Zukunft öffnen könnte. Diese Kammer würde ein Wesen verbergen, das, einmal freigelassen, alle töten würde, die nicht reinen Blutes sind. Immer wieder wurde Hogwarts nach dem geheimnisvollen Raum durchsucht, aber nie wurde man fündig. Tom Riddle vermutet jedoch, dass er der verkündete Erbe ist. Er hat die seltene Fähigkeit, wie einst Salazar Slytherin, Parsel zu sprechen und sich mit Schlangen zu unterhalten. Zu diesen Tieren fühlt sich Tom Riddle hingezogen, wie zu keinem anderen Wesen. Er ist voller Hass und Verachtung, obwohl er dies geschickt zu verbergen versteht.

Lächelnd strich seine Fingerkuppe über die grünen Schuppen der Schlange, die um seinen Arm gerollt lag. Sein blasses Gesicht, eingerahmt von dunklen glatten Haaren, hatte sich zur Seite geneigt, als er dem Zischen lauschte. Nur er verstand, was ihm seine Freundin, seine einzige Freundin, berichtete. Er nickte kaum wahrnehmbar und hob den Kopf. Wie geistesabwesend blickte er auf den See. Seine grünen Augen glitzerten triumphierend. Als er seine Umgebung wieder bewusst wahrnahm, verzogen sich seine Lippen zu einem spöttischen Lächeln, als er Stimmengewirr von herannahenden Mitschülern vernahm. Sein Mund formte Laute, die an ein leises Rasseln und Fauchen erinnerten. Die Schlange wandte sich mit eleganten Bewegungen von seinem Arm zum Boden und verschwand im Gehölz. „Bald!“ flüsterte der Junge. Es klang wie ein Versprechen. Dann drehte er sich um und ging ohne Hast zum Schloss zurück.

Zu dieser Zeit beherrschte ein anderer Zauberer mit Terror und Folter die Zauberwelt: Gellert Grindelwald! Er hat sich in den Besitz des Elderstabes gebracht, der ihn unbesiegbar machte. Grindelwald jagte weiter den Heiligtümern des Todes nach, immer auf der Suche nach der ultimativen Waffe. Misstrauisch, skrupellos und zugleich charismatisch scharte er Anhänger um sich, die ihm aus Angst, Eigennutz oder auch echter Begeisterung folgten. Er agierte noch aus dem Untergrund, tötete oder ließ im Geheimen seine Gegenspieler ermorden. Keiner seiner Anhänger, die sich Schattenwandler nannten, wagte die Frage nach dem Grund. Weshalb er nicht offen, trotz seiner Macht, sich auf den Thron der Zauberwelt setzte und seine Feinde hinrichten ließ. Aber Grindelwald stützt sich nicht nur auf seinen Zauberstab oder sein Wissen. Er, der zu gern Salazaar Nachkomme wäre, sprach kein Parsel. Er wollte diesen Erben finden und auf seine Seite ziehen, obwohl er nicht wußte, ob dieser angekündigte Magier bereits geboren war.

Obwohl sich Grindelwald im Kreis seiner Anhänger befand, lastete bedrückende Stille in dem düsteren Saal. Niemand wagte zu sprechen, alle Blicke waren auf den gerichtet, der vor ihrem Gebieter auf den Knien lag. „Verschwinde!“ Leise und bedrohlich kamen diese Worte von Grindelwald, der auf einem breiten thronähnlichen Stuhl saß. Der Angesprochene richtete sich auf, trat Schritt um Schritt zurück, sein Körper in devoter Verbeugung und den Blick auf den Boden gerichtet. Seine bisherigen Gefährten wichen aus, ließen ihn vorbei und achteten auf das Gesicht ihres Gebieters. Grindelwalds Antlitz hatte jedoch den Ausdruck tiefster Langeweile angenommen. Als sich die Tür hinter dem Verjagten schloss, sah Grindelwald kurz hoch. Seine blaugrauen Augen streiften wie zufällig einen seiner Getreuen, der diesen Wink sofort verstand. Er verbeugte sich und folgte dem, der in Ungnade gefallen war. Grindelwald winkte inzwischen einen seiner Anhänger zu sich. Ein schöne, dunkelhaarige Frau, die zu ihm trat und neben ihm in einem tiefen Knicks versank. Grindelwald flüsterte ihr ins Ohr, sie nickte, erhob sich und schritt ebenfalls aus der Halle.


Eckpunkte:
  • Wir spielen im Jahre 1943
  • Grindelwald hat Anhänger um sich gesammelt und terrorisiert die Zaubererwelt. Es herrscht Krieg
  • Muggelgeborene sind ihres Lebens nicht mehr sicher
  • Auch in der Muggelwelt herrscht Krieg
  • Tom Riddle besucht die sechste Klasse in Hogwarts. Er hat in den letzten Sommerferien seinen Vater und seine Großeltern getötet. Nun sucht er nach der Kammer des Schreckens.
  • Grindelwald ist auf der Suche nach dem letzten Erbe Slytherins und will ihn auf seine Seite ziehen
  • Auch die Schule ist irgendwann kein sicherer Ort mehr, da dort unheimliche Dinge geschehen


Unser Forum ist ab 12 Jahren geratet mit einer passwortgeschützten Ab-18-Area..
Wir haben eine Mindestpostinglänge von 1000 Zeichen und spielen nach Ortstrennung.


Nach oben Nach unten
Evirae
Gast



BeitragThema: forsaken.the mists of Avalon   So Mai 29, 2011 11:35 pm




Avalon, 15.05.807
Erst war es nur ein leichtes Schimmern, doch als die ersten Sonnenstrahlen sich ihren Weg durch das Geäst der Bäume bahnten, erstrahlte die Ebene in goldenem Glanz.

...Und so forderte der Tod seinen Tribut....

Nachdenklich betrachtete Maeve die Vielzahl an goldenen Äpfeln, die die Szene vor ihr in trügerisch warmes Licht tauchten.
Goldene Äpfel. Und ein jeder stand für einen der Ihren, einen den sie verloren hatten.
20 Jahre war es nun her, dass die Hexe zum ersten Mal durch das Land gereist war, auf der Suche nach magisch begabten Kindern, die man hier in Avalon ausbilden könnte.
Jede Klasse pflanzte einen Apfelbaum, der das ganze Jahr über Früchte trug - eine für jeden Schüler. Starb ein Magier, verwandelte sein Apfel sich in Gold.

.... Im letzten Jahr funkelte nur vereinzelt etwas Gold durch das Laub. Dunkle Zeiten sind über uns hereingebrochen....

In der Tat hatten die Obersten Verzauberer während des ungewöhnlich langen Winters beschlossen, dass man Avalons Philosophie umdenken müsse - seither umgab ein dichter Nebel die Insel. Eine erfolgreiche Überquerung des Sees war nur möglich, beherrschte man die richtigen Zauber, die nur hier gelehrt wurden. Alte Magie, die man in einigen hundert Jahren nur noch aus Sagen und Legenden kennen würde, deren Anwendung nur einem erlesenem Kreis an Magiern möglich sein würde.
Und all das war nur 4 Magiern zu verdanken - 4 Magier, die mit ihrer neu gegründeten Schule Namens Hogwarts eine neue Art der Zauberei durchsetzen wollten. Und heute als die ehrwürdigen Gründer von Hogwarts bekannt waren.

Irgendwo in England, 28.08.1997
"Denkst du, dass diese Schule wirklich einmal existiert haben könnte?" Hermine blätterte auf der Suche nach Hinweisen auf Horcruxgeeignete Gegenstände durch die ersten Kapitel der "Geschichte Hogwarts'". "Najaa... Hermine.. Handmagie ist etwas sehr Seltenes. Kann schon sein, dass es in Großbritannien einmal eine andere Schule gab, aber sie wird auch nicht anders als die anderen gewesen sein. Vergiss dise alten Mythen und Sagen und konzentriere dich lieber darauf, hier was Passendes zu finden." Aus dem entrüsteten Du-könntest-auch-mal-recherchieren Blick der ehemaligen Gryffindor machte er sich nichts.

London; Zaubereiministerium, etwa zur gleichen Zeit
"Raus mit der Sprache, wo hast du deine Eltern gelassen?" Donnerte der Todesser Yaxley im Verhörungsraum. Der blasse Junge vor ihm zitterte wie Espenlaub. Man wurde einfach nicht schlau aus ihm, denn er weigerte er sich beharrlich seinen Wohnort preiszugeben. Selbst Folter und Veritaserum hatten ihren Dienst nicht erfüllen können. Dass sich der Junge vor den Augen der Häscher in einen Wolf verwandelt hatte und ihnen Steine aus dem Nichts entgegengeflogen waren - man bei ihm aber keinen Zauberstab gefunden hatte - lies jedoch erahnen, dass der Gefangenen etwas zutiefst Magisches zustande brachte.
Als das grüne Licht des Kedavra Fluches kurzzeitig den Raum erhellte, lies Jonathan aus Avalon nichts als unbeantwortete Fragen zurück.

Wieder sind dunkle Zeiten über die Zaubererwelt hereingebrochen.
Wird Harry den dunklen Lord besiegen?
Oder wird eine dunkle Ära in der Geschichte anbrechen?
Es liegt in deiner Hand..

[/size]


Eckpunkte
  • Das Board ist NC-16 geratet
  • Wir spielen in Harrys 7. Schuljahr
  • Das Ministerium und Hogwarts sind in der Hand der Dunklen Seite
  • Der Orden und Harry versuchen herauszufinden, wo sich die Horcruxe verbergen, während andernorts eine ganz unerwartete Art an Unterstützung warten könnte
[/size]

Code:
<table width="574"><tr><td width="568" background="http://i135.photobucket.com/albums/q134/raven_feather/avabg.png" border="0"><blockquote>
<font color=#aeaeae>

<center>[url=http://www.rica-designs.com/forsaken/][IMG]http://i922.photobucket.com/albums/ad70/sabrinaxbanshee/storylineforsakencopy.png[/IMG][/url]</center>

<smallfont><b>Avalon, 15.05.807</b></smallfont>
Erst war es nur ein leichtes Schimmern, doch als die ersten Sonnenstrahlen sich ihren Weg durch das Geäst der Bäume bahnten, erstrahlte die Ebene in goldenem Glanz.

[I]...Und so forderte der Tod seinen Tribut....[/I]

Nachdenklich betrachtete Maeve die Vielzahl an goldenen Äpfeln, die die Szene vor ihr in trügerisch warmes Licht tauchten.

Goldene Äpfel. Und ein jeder stand für einen der Ihren, einen den sie verloren hatten.
20 Jahre war es nun her, dass die Hexe zum ersten Mal durch das Land gereist war, auf der Suche nach magisch begabten Kindern, die man hier in Avalon ausbilden könnte.

Jede Klasse pflanzte einen Apfelbaum, der das ganze Jahr über Früchte trug - eine für jeden Schüler. Starb ein Magier, verwandelte sein Apfel sich in Gold.

[I].... Im letzten Jahr funkelte nur vereinzelt etwas Gold durch das Laub. Dunkle Zeiten sind über uns hereingebrochen....[/I]

In der Tat hatten die Obersten Verzauberer während des ungewöhnlich langen Winters beschlossen, dass man Avalons Philosophie umdenken müsse - seither umgab ein dichter Nebel die Insel.
Eine erfolgreiche Überquerung des Sees war nur möglich, beherrschte man die richtigen Zauber, die nur hier gelehrt wurden.
Alte Magie, die man in einigen hundert Jahren nur noch aus Sagen und Legenden kennen würde, deren Anwendung nur einem erlesenem Kreis an Magiern möglich sein würde.

Und all das war nur 4 Magiern zu verdanken - 4 Magier, die mit ihrer neu gegründeten Schule Namens Hogwarts eine neue Art der Zauberei durchsetzen wollten.
Und heute als die ehrwürdigen Gründer von Hogwarts bekannt waren.

<smallfont><b>Irgendwo in England, 28.08.1997</b></smallfont>
"Denkst du, dass diese Schule wirklich einmal existiert haben könnte?"
Hermine blätterte auf der Suche nach Hinweisen auf Horcruxgeeignete Gegenstände durch die ersten Kapitel der "Geschichte Hogwarts'".

 "Najaa... Hermine.. Handmagie ist etwas sehr Seltenes. Kann schon sein, dass es in Großbritannien einmal eine andere Schule gab, aber sie wird auch nicht anders als die anderen gewesen sein.
Vergiss dise alten Mythen und Sagen und konzentriere dich lieber darauf, hier was Passendes zu finden."
Aus dem entrüsteten Du-könntest-auch-mal-recherchieren Blick der ehemaligen Gryffindor machte er sich nichts.

<smallfont><b>London; Zaubereiministerium, etwa zur gleichen Zeit</b></smallfont>

"Raus mit der Sprache, wo hast du deine Eltern gelassen?"
Donnerte der Todesser Yaxley im Verhörungsraum. Der blasse Junge vor ihm zitterte wie Espenlaub.

Man wurde einfach nicht schlau aus ihm, denn er weigerte er sich beharrlich seinen Wohnort preiszugeben.
 Selbst Folter und Veritaserum hatten ihren Dienst nicht erfüllen können.

 Dass sich der Junge vor den Augen der Häscher in einen Wolf verwandelt hatte und ihnen Steine aus dem Nichts entgegengeflogen waren
- man bei ihm aber keinen Zauberstab gefunden hatte -
lies jedoch erahnen, dass der Gefangenen etwas zutiefst Magisches zustande brachte.

Als das grüne Licht des Kedavra Fluches kurzzeitig den Raum erhellte, lies Jonathan aus Avalon nichts als unbeantwortete Fragen zurück.
[center]

[i]Wieder sind dunkle Zeiten über die Zaubererwelt hereingebrochen.
Wird Harry den dunklen Lord besiegen?
Oder wird eine dunkle Ära in der Geschichte anbrechen?

<a href="http://www.rica-designs.com/forsaken/"><font color=#cccccc>Es liegt in deiner Hand..</font></a>[/i]


[/center]

[b]Eckpunkte[/b]
[list][*] Das Board ist NC-16 geratet
[*] Wir spielen in Harrys 7. Schuljahr
[*] Das Ministerium und Hogwarts sind in der Hand der Dunklen Seite
[*] Der Orden und Harry versuchen herauszufinden, wo sich die Horcruxe verbergen, während andernorts  eine ganz unerwartete Art an Unterstützung warten könnte
[/list]</blockquote>[/size]</tr></td></table>
Nach oben Nach unten
Argus
Gast



BeitragThema: SACRIFICE || Harry Potter Play ohne Rating   Mo Mai 30, 2011 12:35 am

Code:

[IMG]http://i51.tinypic.com/9u5d10.jpg[/IMG]

[b] [size=24][color=blue][font=Comic Sans Ms]SACRIFICE[/font][/color][/size] [/b]



[B][U]Hogwarts, 1996[/U][/B]

" Hey! Schau mal! Hast Du schon den Klitterer gelesen?", flüsterte ein kränklich aussehender kleiner Junge und schob das berüchtigte Klatschblättchen über den großen Tisch in der großen Halle. Ein anderer Junge  überflog die Zeilen die in ketzerischer Art und Weise alle Zauberer dazu aufforderte ihre Kinder nicht nach Hogwarts zu schicken.....

[IMG]http://i34.tinypic.com/2h73x4j.jpg[/IMG]

Unter diesem Bericht konnte man noch ein kleines Interview mit Professor Dumbledore lesen, der versicherte, dass die Schüler auf Hogwarts absolut sicher seien. Und man solle diesen Gerüchten, der Dunkle Lord würde zurückkehren, keinen Glauben schenken. Auch den Ausbruch diverser Todesser solle man nicht überbewerten, sagte Professor Dumbledore.
Doch viele der Schüler sind in diesem Jahr mit gemischten Gefühlen nach Hogwarts zurück gekehrt und manch einer hat Angst davor, das Todesser nach Hogwarts kommen könnten... oder schlimmer noch:
Lord Voldemort!

Auch Harry Potter und seine Freunde wurden in den Ferien nicht davon verschont, diverse Berichte darüber zu lesen und Harry ist sich sicher, dass der Ausbruch der Todesser nicht Gutes bedeuten kann. Aber war Lord Voldemort wirklich noch am Leben? Doch als plötzlich im Schloss ein paar Schüler verschwinden, ist er sich sicher das Voldemort zurückgekehrt war! Denn allesamt sind entweder muggelstämmig, halbblütig oder aber Kinder Ministeriumsmitarbeitern
 


[b][u] zur gleichen Zeit an einem dunklen Ort:[/u][/b]
Niemand sah die dunkel gekleidete Gestalt, die sich im Schatten der Häuserwände zu einem kleinen windschiefen Haus schlich. Keiner hätte nur erahnen können, dass diese Gestalt einer der grausamsten Zauberer war! Zwar noch schwach und ohne viel Magie, doch in jeder Minute die er regenerierte, wuchs seine Stärke. Er würde zurückkehren und den Jungen mit der Narbe endgültig vernichten! Und danach würde er sich die ganze Zaubererwelt Untertan machen!


[b][u]Gemeinschaftsraum Gryffindor:[/u][/b]
Harry und seine Freunde beschließen, sich auf die Suche nach den verschwundenen Schülern zu machen. Kein leichtes Unterfangen, denn es passieren noch weitere unheimliche Dinge im Schloss....

Willst Du herausfinden, was es ist? Oder möchtest Du Harry und seinen Freunden dabei helfen, die verschwundenen Kids zu finden? 


[b]Komm und entdecke die geheimnisvolle Welt in der Zauberschule Hogwarts.
Entscheide selbst, ob Du als Schüler oder gar als Lehrer durch die mystischen Schlossgänge streifen möchtest.
Doch bedenke:
In Hogwarts ist nicht alles so, wie es scheint![/b]

[IMG]http://i8.tinypic.com/6ltr8mo.jpg[/IMG]



[b][size=18][font=Comic Sans Ms]Eckdaten:[/font][/size][/b]

# Wir sind ein Harry Potter Play ohne Rating

# Wir spielen in Harrys sechsten Schuljahr, im Jahre 1996, und das Trimagische Turnier hat noch nicht stattgefunden!

# Somit lebt Cedric Diggory noch und kann als Chara gereggt werden

# Auch Sirius Black lebt und diesem tollen Chara kann ebenfalls Leben eingehaucht werden.

# Natürlich erfreut sich  Albus Dumbledore in unserer Storyline bester Gesundheit und kleidet das Amt des  Schulleiters in Hogwarts.

# Wir möchten unsere eigene Geschichte schreiben und wollen die Bücher/ Filme nicht in den Vordergrund stellen. [U]Darum sind frei erfundene Steckbriefe sehr gerne gesehen. [/U]
Natürlich kann man bei den festen Hauptcharakteren das eine oder andere an Eigenkreativität mit hineinbringen, dennoch sollten die charakteristischen wichtigen Dinge dennoch so bleiben. Harry soll weiterhin der Junge mit der Narbe bleiben und Draco arrogant und selbstverliebt.

# Auch Lehrer, Muggel und vor allem Todesser können gespielt werden. Und natürlich auch Du- weißt- schon- wer!

#  Prof.Snape ist immer noch Lehrer für Zaubertränke und Prof. Lupin unterrichtet die dunklen Künste

# Harry und seine Klassenkameraden sind 16 Jahre alt

#  Lord Voldemort lebt zwar, doch er hält sich immer noch im Untergrund auf


#  Die Todesser haben ihren Hauptsitz in der Crowstreet No.7. Von dort starten sie ihren blutigen Rachefeldzug!

# Harry Potter und seine Freunde rüsten sich zum Kampf gegen Du- weißt- schon- wen


# Wir spielen nach dem Schema der Ortstrennung und legen Wert auf längere, gut durchdachte Posts. Vierzeiler sind nicht erwünscht…
Unser Motto: Lieber einen langen post alle drei oder vier Tage, als Marathonposting;-)
Natürlich kann es auch Situationen geben, bei denen nicht viel geschrieben werden kann. Man  denke hier an z.B. das Duellieren... das wäre zum Beispiel eine Ausnahme der Regel;-)

Nach mittlerweile zwei Jahren Pause möchten wir das Board mit eurer Hilfe wieder mit magischem Leben füllen…


[center][img]http://i8.tinypic.com/6ltr8mo.jpg[/img][/center]


[b][size=18][font=Comic Sans Ms]LINKS:[/font][/size][/b]

[b][url=http://www.board-4you.de/v92/430/index.php?sid=]Zum Board[/url][/b]

[b][url=http://www.board-4you.de/v92/430/board.php?boardid=46&sid=]vergebene Avatare/ Reservierungen[/url][/b]

[b][url=http://www.board-4you.de/v92/430/board.php?boardid=8&sid=]die Besucherecke[/url][/b]

[b][url=http://www.board-4you.de/v92/430/board.php?boardid=7&sid=]die Schulordnung[/url][/b]


unser BUTTON :
[url=http://www.board-4you.de/v92/430/index.php?sid=][IMG]http://i56.tinypic.com/t52bkj.jpg[/IMG][/url]


unsere Topliste:
[url=http://www4.malware-site.www/pro/MagicMine/index.html][IMG]http://i15.tinypic.com/4uxyxbb.jpg[/IMG][/url]
BANNER MADE BY © Samantha  Snape<3



Nach oben Nach unten
lillian
Gast



BeitragThema: Rise and Fall of the Dark Arts   Mi Jun 01, 2011 5:43 am






Rise and Fall of the Dark Arts

Rise and Fall of the Dark Arts



Du-weißt-schon-wer lebt
- dramatischer Kampf im Ministerium -


London. In der Nacht wurde das Ministerium von den entflohenen Todessern, unter anderem Bellatrix Lestrange, angegriffen und verwüstet. Ziel der Attacke waren Prophezeiungen in der Mysteriumsabteilung. Einigen anonymen Quellen zufolge wurde Harry Potter mit einigen Mitschülern dorthin gelockt und die Schüler leisteten den Todessern Widerstand, bis einige Auroren und seit gestern neu eingesetzter Schulleiter Albus Dumbledore zur Verstärkung kamen. Dank der mutigen Schler konnten die Todesser gefangen genommen werden, nur Du-weißt-schon-wer floh nach einem Kampf mit Dumbledore und konnte noch nicht gefasst werden. Nun fordern die Bürger den Rücktritt des Zaubereiministers und ein besseres Sicherheitssystem.


Die Aufräumarbeiten sind in vollem Gange, der zerstörte Brunnen wird neu gebaut, doch manche Schäden können nie wieder behoben werden. Es wurden nicht nur tausende von Prophezeiungen zerstört, die vielleicht einmal vermisst werden, nein, auch die Kindheit einer ganzen Generation wurde beendet, die nun ein Leben voller Angst führen muss.

Obwohl die kürzlich ausgebrochenen Todesser nach dem Kampf im Ministerium wieder gefasst wurden, breitet sich doch Panik wie ein Lauffeuer unter der magischen Bevölkerung aus und selbst die Muggel werden langsam nervös, ohne zu wissen, warum. Immer wieder tauchen vermeintliche Augenzeugen auf, die Ihn, dessen Name nicht genannt werden darf, gesehen haben wollen, doch bisher weiß keiner wirklich seinen wahren Aufenthaltsort und wann er wieder angreift.

Unter der Leitung von Dumbledore und Sirius Black macht sich der Orden bereit, um jederzeit gegen Voldemort antreten zu können, doch auch die verbliebenen, freien Todesser, die zu feige zum Kämpfen waren, scheinen sich wieder zusammen zu rotten.

Auch in Hogwarts sind andere Zeiten angebrochen. Ständig halten sich Auroren auf dem Gelände und in Hogsmeade auf, um die Schüler zu schützen und im Unterricht werden schon den Erstklässlern Zauber beigebracht, die vorher Schülern ab der 6. Klasse vorbehalten waren. Die ganze Zaubererwelt scheint sich auf den schlimmsten Fall vorzubereiten und jeder hegt Misstrauen gegen den anderen. Wer weiß schon, welcher Seite sein Tischnachbar angehört?
Wenn es zum Kampf kommt, welche Seite wirst du wählen? Und bist du in der Lage, noch ein normales Leben zu führen oder lässt du dich von der Angst beherrschen?


ECKPUNKTE

    * Genre: Harry Potter (Buch/Film)

    * Wir sind frei ab 16

    * Wir spielen mit Szenentrennung



    * Wir spielen nach Band 5, allerdings sind die Todesser wieder in Gewahrsam, Sirius lebt und Voldemort ist erst einmal wieder verschwunden.

    * Schüler, Lehrer, Todesser, normale Magier, es kann alles gespielt werden.

    * Fudge ist als Minister zurückgetreten (worden), ein Neuer übernahm sein Amt

    * Lassen sich die Magier nun nur noch von ihrer Angst beherrschen, oder wird sich das Leben normalisieren?




WICHTIGE LINKS




ZUM FORUM
Nach oben Nach unten
Basti
Gast



BeitragThema: Ragnarock   Mi Jun 01, 2011 11:57 am




.:.R A G N A R O C K .:. C A S T L E | ab 16
...and the Game of their Life.:.


Wie willst du das Unausweichliche ändern
wenn das Schicksal zuschlägt
und du die Macht über dein Leben verlierst?


Neun Jahre sind vergangen seit dem Endkampf von Lord Voldemort gegen Harry Potter. Viele Wochen gab es in Schottland nur dieses eine Thema. In diesem erbarmungslosen Kampf kamen Voldemort sowie Harry ums Leben und Hogwarts wurde gänzlich zerstört, so dass ein Wiederaufbau selbst für Magier nicht erstrebend schien. Das Ministerium beschloss, da Dumbledore schon einige Jahre nicht mehr unter den Lebenden weilte, es dabei zu belassen. Harrys Klasse hatte ihren Abschluss geschafft, alle anderen Schüler die folgten verteilte man auf kleinere Zauberschulen. Einige gingen auch in den hohen Norden Schottlands, wo ein, einst guter Freund Dumbledore´s, Ogras Oleanda da Guz, zusammen mit seinem Stellvertreter Ailithir Bastabath eine der bedeutendsten Schulen führte.

Vier Wochen sind seit Episode Eins vergangen, in der die Welt von einem neuen Krieg in Atem gehalten wurde. Der schwarze Orden Black Hole versuchte unter der Führung ihres magischen Proxenos Sánchez, mit Hilfe einiger längst vergessener Relikte und der Todesgöttin Kali, den Darkdore zu beschwören und die Tore zur Hölle zu öffnen. Zahlreiche dunkle Wesen, Dämonen, Orks und Untode belagerten die magische, aber auch die Welt der Aggies, so dass ein furchtbarer Krieg folgte, den alle - den schwarzen Krieg nannten. In der Story of Shades and Lights waren es schließlich drei Seelenträger (Oleanda da Guz, Gregory Vorhees und Alisa Knightley) die die Welt vor einer erneuten Übernahme durch die Unterwelt bewahrten, mit Hilfe treuer Gefährten und einem Zusammenschluß zahlreicher Erdvölker. Dennoch hat der schwarze Krieg tiefe Wunden und große Krater in das Leben von vielen gezogen. Wie lange wird die Ruhe nach dem Sturm halten? Keiner kann es genau sagen, aber bereits jetzt ist sicher - dies war nicht der letzte Kampf von Schatten und Licht...

.:. E P I S O D E .:. Z W E I .:.

Serenity ~ wenn der Würfel rollt,
spielt die Welt verrückt



Menschenkind komm her
Serenity ist gar nicht schwer
Ich bin ein Spiel der Nacht
drum nehme dich vor mir in Acht
Bist du dann am Zug
beweise Schicklichkeit und Mut
Sieh nach vorn und nie zurück
und hoffe ein bisschen Glück
Ohne jenes musst du bangen
schnell bist du in mir gefangen
Ist der Würfel erst gefallen
muss der Ruf "Serenity" erhallen


Serenity heißt das geheimnisvolle, uralte Spiel, welches bereits früher einmal gespielt wurde und all jene, die es gespielt haben, sind zum größten Teil verschwunden. Nur wenige haben es geschafft diesem Brettspiel und seinen Gefahren zu entkommen. Keiner weiß wohin die Personen verschwunden sind und ob sie noch leben. So wie Andrew Crouch, der, als er noch Schüler von Ragnarock war, durch die magische Kraft des Spiels in die Welt von Serenity entführt wurde. Andrew fand in einem abgelegen Raum Ragnarocks, im Jahre 1987 ein sonderbares Brettspiel. Er begann dieses Spiel mit seiner Freundin Sarah Whittle zu spielen. Das stellte sich aber bald als großer Fehler heraus. Einmal angefangen, muss dieses Spiel zu Ende gebracht werden, was bis heute nicht vollbracht ist. Allerlei abenteuerliche Gestalten, fleischfressende Pflanzen, wilde Tiere, Naturgewalten und Rieseninsekten und unbekannte Wesen versuchen die Spieler daran zu hindern. Denn erst wenn ein Spieler das Ziel erreicht, können die Kräfte von Serenity gebannt werden. Bis zum nächsten Spiel! Auch Andrew Crouch wurde vom Spiel entführt und verschwand spurlos. Sarah Whittle konnte in Panik fliehen, wurde aber nach dem Abschluss in die schottische Nervenklinik St. Hustle Hospital gebracht. Was aus ihr dann wurde weiß keiner so genau. Das Spiel geriet Ogras Oleanda Da Guz in die Hände und wurde irgendwo unter den Mauern von Ragnarock verbannt. Was der Schulleiter nicht wusste, ist, dass dieses Spiel ein gewisses Eigenleben führt und sich seine Spieler gewissermaßen mit aussucht. Es kann viele Jahre ruhen, aber ebenso wieder auf sich aufmerksam machen, wenn es die Nähe potentieller Opfer spürt.


Serenity [lange Form: Sereni-(Na)tienel] oder auch umgangssprachlich Senty genannt, ist ein Gesellschaftsspiel, und eines der ersten und bekanntesten westlichen Sereni-Abkömmlinge. Es wurde nach seinem magischen Erfinder, Sereni Natienel benannt.


Was wird geschehen?
Was wirst Du sehen?
Wirst Du verschwinden?
Oder eine Lösung finden?



*SHORTFACTS*

    ~x~ dies ist ein Zauberschulen RPG | angelehnt an Harry Potter
    ~x~ es gilt das ab 16 Rating (inkl. ab18 Bereichen)
    ~x~ wir spielen im Jahre 2007
    ~x~ 9 Jahre sind nach Hogwarts vergangen
    ~x~ Muggel heißen Aggies
    ~x~ es wird in Episoden gespielt









Unsere Topliste



Nach oben Nach unten
Amy
Gast



BeitragThema: THE HIDDEN FAIRYTAIL   Mi Jun 01, 2011 9:48 pm

Nach oben Nach unten
Team AF
Gast



BeitragThema: After Fight | HP | ab 16   Do Jun 02, 2011 2:57 am




AFTER FIGHT


V O L D E M O R T’S G O N E.

Diese Nachricht machte in der ganzen Zauberwelt die Runde. Ja, nun begannen alle ihn wirklich beim Namen zu nennen, von ein paar Ängstlichen abgesehen natürlich. Voldemort hatte aber während seines Kreuzzuges viele Opfer hinterlassen und Hogwarts wurde fast zerstört. Alles lag noch in Trümmern und erst langsam wanderte ins Bewusstsein der Zauberer, was wirklich geschehen war. Erst nach und nach kam ihnen der Gedanke, dass ihnen nun glücklicheres Leben bevorstehen könnte.
Doch ob dem wirklich so ist, wird die Zeit zeigen, denn noch sind viele Fragen ungeklärt und viele Zauberer und Hexen, ehemalige Todesser und jene, die dem Frieden nicht trauen, sind auf der Flucht.

R E B U I L D I N G

Nicht nur die Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei musste wieder auf gebaut werden, auch viele Geschäfte in der Winkelgasse werden erst langsam aber sicher wieder eröffnet. Harte Arbeit kommt auf die Zauberer zu. Doch auch der Prime Minister der Muggel verspricht Hilfe, obwohl es nicht viel gibt, was er tun kann.

Q U E S T I O N S I N Y O U R H E A D!

Die Fragen bleiben. Sind alle Todesser erwischt worden? Oder wie viele von ihnen sind noch auf der Flucht? Was ist mit denen, die sich angepasst haben, sei es aus Angst oder aus Machtgierde? Was werden die ehemaligen Kämpfer, der Orden des Phönix, Dumbledores Armee, als nächstes tun? Wie wird mit den Verlusten umgegangen, die beide Seiten ertragen mussten? Wer geht zurück zur Schule? Wie sieht die Zukunft aus?

Genau diesen Fragen wollen wir auf den Grund gehen. Es ist alles offen und eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ihr selbst entscheidet, ob die Ruhe vor dem noch viel größeren Sturm herrscht oder ob eure Charaktere es sich erst einmal im neu gewonnenen Frieden bequem machen können.

    Fakten
    » Wir sind ein Harry Potter Rollenspiel Forum.
    » Unsere Handlung setzt nach dem siebten Harry Potter-Buch, im September 1998, ein.
    » Wir beachten die Geschehnisse bis zum Ende. Das bedeutet, dass alle Charaktere, die gestorben sind, auch nicht gespielt werden können. Auch bisher unbekannte Kinder/Geschwister/Anverwandte der Hauptpersonen aus der Harry Potter-Serie sind bei uns nicht spielbar.
    » Unser Rating ist FSK 16, es gibt aber einen FSK18-Bereich.
    » Wir haben eine Mindestpostinglänge von 1000 Zeichen.


AFTER FIGHT


Nach oben Nach unten
Team MM
Gast



BeitragThema: MISCHIEF Managed | FSK 16 | Post-Potter   Do Jun 02, 2011 3:58 am





MISCHIEFmanaged
the next generation



Wir schreiben das Jahr 2021, 23 Jahre ist es her, dass der dunkle Lord in der Schlacht um Hogwarts besiegt wurde und ein für alle mal und unwiderruflich vom Gesicht der Erde getilgt wurde. Die Schreckensherrschaft von Lord Voldemort wurde beendet, ehe sie größeren Schaden anrichten konnte und ehe er die absolute Macht über die magische Welt Großbritanniens an sich reißen konnte. Dennoch hat der lange Krieg tiefe Wunden in die magische Gemeinschaft gerissen. Nach Voldemorts Niedergang ist die Institution des Ministeriums ein ausgehöhlter Haufen Scherben. Provisorisch wird Kingley Shacklebolt zum Zaubereiminister ernannt und die nächsten Wochen, …Monate stehen nicht im Zeichen des glorreichen Triumphes über Voldemort und seine Anhängern, sondern im Zeichen eines Wiederaufbaus des Trümmerhaufens, den Voldemort hinterlassen hat.

St.Mungos Hospital platzt aus allen Nähten, bei den vielen Verletzen und Kranken, die nach der Schlacht hereinströmen, die Auroren haben alle Hände voll zu tun, um die verbleibenden Todesser einzufangen und ihnen den Prozess zu machen. Der Garmot, notdürftig aus einzelnen noch fähigen Zauberern und Hexen zusammengestellt, um die Prozesse gegen die Todesser und ihre Verbrechen zu führen und über ihre Strafen zu entscheiden, ist gänzlich überfordert. So schaffen sie es zwar den Großteil der Rädelsführer und gefährlichen Todessern sicher nach Askaban zu stecken, aber hier und da schlüpfen die listigen Schlangen durch das brüchige Netz der Justiz.

Es wird Monate dauern, bis der Schaden, den die Todesser angerichtet haben, behoben sein wird … aber, schlussendlich, ist die magische Welt wie die, die sie einmal war und die Gemeinschaft, obgleich sie ihre Verluste noch immer betrauert, beginnt zu heilen.

Heute, 23 Jahre später, ist Lord Voldemort Geschichte – noch immer wird der Name nicht ausgesprochen, allerdings ist das Pseudonym „du-weißt-schon-wer“ mehr zur Gewohnheit geworden, als dass die Menschen tatsächlich noch vor dem Namen selbst erschaudern. Voldemort, die Todesser, die Schlacht in Hogwarts, das alles ist nun Geschichte und die neue Generation, diejenigen, die damals noch zu klein waren, um sich zu erinnern, oder als erste Hoffnungsträger nach den zwei Phasen der Schreckensherrschaft Voldemorts geboren wurden, haben nicht mal mehr direkte Erinnerungen. Es gibt nur noch Geschichten und die beiden Zaubererkriege sind nun mehr der Stoff der Zaubereigeschichte, als Realität. Nur die älteren, diejenigen, die damals kämpften, erinnern sich zum Teil noch viel zu deutlich. Aber dennoch… es sind 23 Jahre vergangen, niemand befürchtet mehr Gefahr von Todessern oder ihres Gleichen…. Aber gerade diese Gewissheit und Sicherheit, in die sich die Menschen wiegen, wird zu ihrer Schwachstelle, denn der Gedanke des Reinen Bluts und die Ideologie, die durch die Todesser verbreitet wurde, überlebte die Jahre und sitzt immer noch tief verwurzelt, als schädliches Geschwür im Korpus der Zauberergemeinschaft, um die Chance zu nutzen, wenn niemand mehr darauf achtete, sich wie ein Virus erneut auszubreiten.




SHORTFACTS

# Wir spielen im Jahr 2021, 23 Jahre nach der Schlacht von Hogwart

# Wir berücksichtigen sämtliche Geschehnisse und Tode der Bücher

# 23 Jahre lang war es ruhig in der Zaubererwelt, aber nun droht eine neue und zugleich alte Gefahr

# Das Board ist FSK16 inkl. Ab-18 Area

# Gespielt wird in offener Szenentrennung


# ZUM FORUM
# REGELN
# STORYLINE
# GESUCHE
# VERGEBENE AVATARE



Nach oben Nach unten
Gwynn
Gast



BeitragThema: __DEFYING G R A V I T Y*   Do Jun 02, 2011 8:47 pm

__DEFYING G R A V I T Y*
you can't pull me down!





„Das Trimagische Turnier fand erstmals vor etwa siebenhundert Jahren statt, als freundschaftlicher Wettstreit zwischen den drei größten europäischen Zaubererschulen – Hogwarts, Beauxbatons und Durmstrang. Jede Schule wählte einen Champion aus, der sie vertrat, und diese drei mussten im Wettbewerb drei magische Aufgaben lösen. Die Schulen wechselten sich alle fünf Jahre als Gastgeber des Turniers ab, und alle fanden, dies sei der beste Weg, persönliche Bande zwischen jungen Hexen und Magiern verschiedener Länder zu knüpfen – bis allerdings die Todesrate so stark zunahm, dass das Turnier eingestellt wurde. Es gab im Laufe der Jahrhunderte mehrere Versuche, das Turnier wieder einzuführen, doch keiner davon war sehr erfolgreich. Nun allerdings hat unsere Abteilung für Magische Spiele und Sportarten beschlossen, dass die Zeit reif ist für einen neuen Versuch. Den ganzen Sommer über haben wir uns alle Mühe gegeben, dafür zu sorgen, dass diesmal kein Champion in tödliche Gefahr geraten kann.“ - Albus Dumbledore, September 1994.


Doch nachdem auch das Trimagische Turnier 1994/1995 für einen Todesfall und Verletzte sorgte, entschied sich das Ministerium für Zauberei wenige Wochen später dazu, die Idee eines Zaubererwettkampfes fallen zu lassen. Zumindest solange, „bis sämtliche Gefahren in der Zauberwelt verbannt sind“, verlas die Ministeriumsangestellte Miranda Myers im August 1996 vor den Reportern des Tagespropheten, nachdem die wahren Gründe des Todes Cedric Diggorys auch in der Öffentlichkeit bekannt wurden.
Denn damals, als Lord Voldemort noch dunkle Zeiten über die Welt brachte, damals, als die Todesser England und Schottland heimsuchten, war es zu gefährlich, eine solch große Veranstaltung stattfinden zu lassen. Doch die Schreckensherrschaft Voldemorts und seiner Anhänger ist nun, nach mehr als zwanzig Jahren, vorbei – nur noch in Büchern liest man von ihr und lediglich Erzählungen tragen Erinnerungen an den Krieg weiter. Da nach über zwanzig Jahren kein einziges dunkles Mal mehr am Himmel erstrahlte, entschied man sich im Jahr 2019 dazu ein erneutes Trimagisches Turnier anzusetzen – wiederholt in der Zauberschule Hogwarts, die durch den Wiederaufbau nicht nur ein neues Gelände anbot, sondern auch verstärkte Sicherheitsvorkehrungen.


Und wieder haben die drei Schulen Europas die Chance, jeweils drei Schüler in den Wettkampf zu schicken und zu beweisen, dass sie die „größten“ sind – drei Siebtklässler, die auf Ewig von Ruhm und Ehre gezeichnet sein werden, nie wird jemals jemand ihren Namen vergessen. Drei spannende Aufgaben, die sowohl Mut, Zusammenhalt, Intelligenz und List erfordern, um sie zu bestehen. Erneut erstrahlen die Farben der Beauxbatons- und Durmstrangschule in der Großen Halle und wiederholt wimmelt es nur so voller jungen Hexen und Zauberern, die nur darauf warten, sich neuen Herausforderungen zu stellen. Es gilt, herauszufinden, wer Freund und wer Feind ist, doch ganz egal, wie schwer es auch sein mag, zwischen Gut und Böse, Gerecht und Ungerecht zu entscheiden. Ganz gleich, wie schwer die neuen Herausforderungen in diesem Schuljahr auch sein werden:


Der letzte Feind, der besiegt werden muss, ist der Tod.



SHORTCUTS


» Wir sind FSK 16 gerated.

» Wir spielen im Jahr 2020.

» Wir spielen zu der Zeit des nächsten trimagischen Turniers.

» Die Kinder der Helden, die einst die magische Welt retteten, besuchen inzwischen Hogwarts.

» Schüler von Hogwarts sowie der anderen großen Schulen die am Trimagischen Turnier teilnehmen sind gerne gesehen!


PORTSCHLÜSSEL .
RULES .
AVATARLISTE
Nach oben Nach unten
James Po
Gast



BeitragThema: Re: Bestätigungen   Do Jun 02, 2011 11:19 pm



Ausschnitt aus dem Tagespropheten
Die Zeiten verändern sich
Der überraschende Tod des Ministers 22. August 1977
Wie in den frühen Morgenstunden bekannt wurde, verstarb Jeremiah Reynolds letzte Nacht an Drachenpocken. Sie wussten nichts von dieser Krankheit? Nun, wir auch nicht. Es scheint so, als ob die Hand des Todes wortwörtlich über Nacht nach Reynolds gegriffen hat.
Reynolds’ persönlicher Assistent verkündete dem Tagespropheten, bevor er aus ’gesundheitlichen’ Gründen in eine geschlossene Station des St.Mungo Hospitals für magische Krankheiten und Verletzungen eingeliefert wurde, dass der Minister ihn in der Nacht seines überraschenden Todes zu sich beordert hatte, um mit ihm über eine wichtige politische Angelegenheit zu beraten, er jedoch, als er in Reynolds’ Haus ankam, nur eine Leiche auffand, die die typischen Merkmale der Drachenpocken aufwies. Nach dieser Aussage konnte er nicht weiter vernommen werden – plötzlich fing er an, zu stottern und erlitt eine Panikattacke. Heilern zufolge wird der nun beurlaubte Assistent das Krankenhaus vorerst nicht verlassen können.
Ob Jeremiah Reynolds, dessen Beerdigung auf kommenden Samstag gelegt wurde, tatsächlich an der bekannten Krankheit starb, oder etwas nachgeholfen wurde, ist noch unklar.



 
Ausschnitt aus dem Tagespropheten
Überraschende Wendung
Abraxas Malfoy tritt sein Amt als neuer Zaubereiminister an 27. August 1977
Nach der Trauerfeier des heutigen Tages, zu der nicht nur Zauberer und Hexen sondern auch magische Wesen aller Art strömten, wurde bekannt gegeben, wer die Nachfolge Jeremiah Reynolds Antritt. Es ist nicht wie von Speziallisten vermutet Millicent Bagnold, die dem Ministerium seit Jahren treu ist, sondern der allseits bekannte Aristokrat Abraxas Malfoy.
„Die Entscheidung des Zaubergamots ehrt mich zutiefst“, so Malfoy zum Tagespropheten. Ob es eine gute und durchdachte Entscheidung, oder nur eine übereilte und gelinkte war, wird sich herausstellen. Experten munkeln, dass in dieser Angelegenheit Massen von Galleonen geflossen sind und die Familie Malfoy ihre Finger im Spiel hatte. Jene Art von Vorwürfen bestreitet der neue Minister und weigert sich uns weitere Information diesbezüglich zukommen zu lassen.



 
Die magische Welt ist nicht mehr das, was sie einmal war. Es passieren schlimme Dinge, in der Welt der Muggel, und in der Welt der Magie. Der ehemalige Minister für Zauberei Jeremiah Reynold starb nicht durch eine einfache Erkrankung an Drachenpocken. Er wurde ermordet. Wieso die Symptome dennoch auf Drackenpocken hindeuten?
Diese Geschichte beginnt mit einem jungen Magier, der in einem Waisenhaus aufwuchs und Hogwarts besuchte. Bekannt ist er wahrlich unter einem anderen Namen, doch die wissenden unter uns kennen ihn als Tom Vorlost Riddle.
Die Todesser sind seine Gefolgsleute. Ihr Ziel ist es, die Welt von „dreckigem Blut“ zu reinigen. Nachdem Tom Riddle persönlich den Zaubereiminister ermordet und die für die Untersuchung seines Tods zuständigen Leute mit einem Imperius-Fluch belegt hatte und es so aussehen liess, als sei der Minister an Drachenpocken erkrankt, schickte er einen seiner Todesser, Abraxas Malfoy, an die Spitze des Ministeriums. Seither ist das Ministerium unter der Kontrolle der Todesser und sie fangen an, Stück für Stück die Muggelstämmigen auszurotten. Mit dem Zaubereiministerium konnten sie sich praktisch ganz Britannien unterwerfen. Doch die einzige Zauberschule in Britannien, Hogwarts, konnten sie nicht einnehmen. Ihr Schulleiter, Albus, Percival Wulfric Brian Dumbledore, lässt das nicht zu. Er hat den Orden des Phönix gegründet, eine Organisation, die sich gegen Tom Riddle und seine Todesser stellt, und deren Sinn und Zweck es ist, die magische Welt vor dem Bösen zu schützen, wenn das Ministerium das nicht mehr zu tun vermag.
Hogwarts wurde zu einer Art Festung, es lässt niemanden rein und nur sehr wenige raus. Die Schüler dürfen das Schloss an den Hogsmeadewochenenden verlassen und das nur dank der vielen Ordensmitglieder, die sich in Hogsmeade oder gar in Hogwarts befinden…
Dumbledore, der den Orden gegründet hatte, würde sich nur liebendgerne voll und ganz auf den Orden konzentrieren, bleibt aber zur Sicherheit seiner Schüler in Hogwarts.
Die Schüler wissen von der Machtübername der Todesser nichts. Jedenfalls sind sie sich nicht sicher. Niemand abgesehen vom Orden ist sich da sicher, doch einige vermuten, dass etwas nicht mit rechten Dingen zugeht.
Die Hogwartsianer werden zum Kampf ausgebildet, in Verteidigung gegen die dunklen Künste werden sie härter rangenommen und etliche AG’s wurden neu eingeführt, darunter der Duellierclub.
Der Orden formiert sich, ein Kampf wird sich nicht vermeiden lassen. Oder doch? Wer wird diesem ganzen Wahnsinn ein Ende setzen?
 
Ausschnitt aus dem Tagespropheten
Mord an Unschuldigen
Was tut der Minister? 29. August 1977
 Als Pride Bloom gestern Nachmittag zu ihren Muggelnachbarn ging, um einen Tee mit ihnen zu trinken, hatte die 29-Jährige nicht die geringste Ahnung, was sie erwarten würde. Miss Bloom hatte schon von dem sogenannten dunklen Mal, dem Zeichen, das die Anhänger von Dem, dessen Name nicht genannt werden darf, über einem Ort aufstiegen ließen, an dem sie gemordet hatten, gehört – doch als sie es über dem Haus der Familie Benson sah, ging sie trotz all der Warnungen ins Haus. Und sie sah etwas, was ihr wohl immer im Gedächtnis eingebrannt sein werden wird: Amelie Benson, Jackson Benson und ihre zwei Kinder Kristen und Daniel, kalt auf dem Boden des Wohnzimmer liegend. Äußerlich keine Verletzung aufweisend, doch tot.
Als Miss Bloom uns dieses Interview gab, war sie noch immer ganz verstört, ihre Augen flackerten, ihre Stimme brach oft. Für einige Teile der magischen Gesellschaft mögen es “nur“ Muggel gewesen sein, doch für Pride Bloom waren es Freunde.
Und es ist nicht der einzige grausame Mord dieser Art. Schon am Samstag, am Tag der Beerdigung Jeremiah Reynolds’, passierte in Great Hangleton eine Tat dieser Art: ein junges Muggelpaar wurde tot aufgefunden. Die Muggelpolizei war nicht in der Lage, eine Todesursache zu bestimmen, doch wir alle wissen: Der grausamste aller Flüche, der Todesfluch, hinterlässt keine Spuren.
Abraxas Malfoy, der Mann, der seit Samstagabend als der Zaubereiminister Großbritanniens fungiert, verweigert jegliche Interviews. Von einem Pressesprecher ließ er sagen, dass er zu diesen Morden innerhalb der nächsten Woche Stellung nehmen würde. Nun wartet die magische Welt gespannt auf die Worte ihres Ministers.




Quicklist:
• Unser Board ist FSK14 gerated
• Unser RPG spielt zur Zeit der Rumtreiber
• Wir spielen im 7. Jahr der Rumtreiber, also 1977/1978
• Die Todesser haben das Ministerium unter ihrer Kontrolle
• Der Orden des Phönix ist gegründet und formiert sich
• Niemand, abgesehen von den Ordensleuten, ist sich der Machtübernahme der Todesser bewusst

Quick Links:







Sisterbutton:


Auf eine gute Partnerschaft ^^
Nach oben Nach unten
James P
Gast



BeitragThema: Re: Bestätigungen   Do Jun 02, 2011 11:20 pm

Code:
[b][u]Quick Links:[/u][/b] [/color]
<color=#998e6f >[url=http://timeturner.bplaced.net/index.php?sid=]Tritt ein[/url]
[url=http://timeturner.bplaced.net/thread.php?threadid=4&sid=]Forenregeln[/url]
[url=http://timeturner.bplaced.net/thread.php?threadid=9&sid=]Buchcharaktere[/url]
[url=http://timeturner.bplaced.net/thread.php?threadid=10&sid=]Vergebene Avatarpersonen[/url]
[url=http://timeturner.bplaced.net/thread.php?threadid=1&sid=]Ratingregeln[/url]

Hier nochmal die Quicklist Wink
Nach oben Nach unten
Daisy
Gast



BeitragThema: Phoenix never die   Sa Jun 04, 2011 4:30 am

Heychen (:
wegen den Links habe ich jetzt einfach mal die gesamte Storyline gecoded... ich hoffe, das ist nicht schlimm?! o.o
wir sind ein Harry Potter Board^^
lg <3



Code:
<p><font face="tahoma" size="1"><center><font style="line-height: 0.7em" color="silver" size="7" face="georgia">phoenix never die</font><br />
<img src="http://i1215.photobucket.com/albums/cc507/insert_magic_here/bannerphoenix.jpg" border=0>
<b>hopeless defenders and successful offenders</b><br />
<font style="line-height: 1.0em"><div style="width: 390px; text-align: justify">[i]"ES WAR, ALS WÄREN ALLE UM MICH HERUM INNERLICH ZERBROCHEN."[/i]
Draco Malfoy hätte nie gedacht, dass sein Auftrag, einen Zugang für die Anhänger des Dunklen Lords zur Schule zu schaffen, so weitreichende Folgen haben würde. Anstatt einer kleinen Abordnung Todesser die ihn unterstützen sollte Dumbledore zu töten, war der dunkle Lord mit 40 von seinen Anhängern aus dem Verschwindekabinett getreten und hatte dem zitterndem Slytherin mitgeteilt, dass er eine kleine Änderung in seinem Plan vorgenommen hatte.

Beim Kampf an diesem Tag, sollte nicht nur der geschwächte Dumbledore durch Voldemorts Hand sein Leben lassen, sondern auch sein größter Feind und Widersacher, der Hoffnungsträger der Zaubererwelt: Harry James Potter.
Durch den Angriff auf Hogwarts und den Verlust ihrer beiden Helden, konnten der Orden des Phönix und die Auroren, nichts gegen den Angriff auf das Ministerium tun, welcher nur Stunden nach dem auf Hogwarts, erfolgte.

Zuerst Hogwarts, dann das Ministerium, was würde nun geschehen? Bereits kleinere und beinahe unscheinbare Zaubererschulen in der ganzen Welt wurden angegriffen und als sicheren Ort konnte man diese nun nicht mehr bezeichnen.
Noch bevor schlimmeres passieren und die dunkle Seite alles übernehmen konnte, beschloss die Zauberergemeinschaft aus allen Ländern sich zusammen zu schließen. [b]Die Jugend ist unsere Zukunft und unsere starke Kraft. Sie sollen sich verbinden und ein gemeinsames Bündnis gegen die dunklen Mächte schließen[/b] – so wurde es beschlossen.
Hogwarts ist der nun sicherste Ort für alle Schüler, weswegen viele die schützenden Mauern suchen. Frankreich, Russland, Amerika, Japan - sie alle und noch viele mehr haben nun ihre Schüler nach England geschickt. [b]Zusammen sind wir stark[/b], lautet das Motto und zusammen wollen sie die Herrschaft von Lord Voldemort wieder beenden.

[i]"REINBLUTFAMILIEN SCHENKEN IHREN KINDERN ZUR GEBURT VERMUTLICH KEINE TAUFKETTCHEN, SONDERN EHER EIN DUNKLES MAL AUF DEM UNTERARM!"[/i]
Er und seine Todesser übernahmen die Macht über die Zauberergemeinschaft Englands und eine neue Schreckensherrschaft sollte beginnen. Einige Muggelgeborene verlassen panisch das Land, um ihr Leben zu retten und ihre Kinder zu schützen. Die berühmten Mitglieder der weißen Seite, versuchen sich verzweifelt im Untergrund nach diesem Schock neu zu formieren, um dem übermächtigen Feind entgegentreten zu können. Doch wie sollen sie kämpfen ohne ihre Helden? Vor allem die zwei, die Harry Potter am nächsten standen; die wissen, dass sich die Prophezeiung nun erfüllt hat? Ob das Böse vielleicht auf immer gesiegt hat?

Wenige Tage nach dem Angriff auf Hogwarts bekommt die Zaubergesellschaft mitgeteilt, dass ihre Kinder wider ihrer Erwartungen ab September zurück zur Hogwarts Schule für Hexerei und Zauberer kehren sollten. Jedoch wurden einige Lehrerwechsel angekündigt. Die Änderungen im Kollegium bestärkten die Eltern darin, dass ihre Kinder nun in der Schule sicher seien und ihnen dort keine Gefahr drohte. Denn viele gute Hexe und Zauberer verschwanden wie vom Erdboden und man munkelt, dass auch die Todesser dahinter stecken.
Der Großteil der Zauberer ist verschreckt. Die Welt, wie man sie kannte, scheint aus der Bahn geraten zu sein. Überall herrscht Chaos und das Vertrauen gegenüber Freunden bricht langsam in zwei. Nicht alle haben noch dieselbe Einstellung wie früher. Viele haben ihre Gesinnung geändert, um auf der sichereren Seite zu stehen.
Die Todesser hingegen sehen sich selbst als die großen Gewinner an und feiern den Sieg ihres Herrn. Die, die an der Schlacht um Hogwarts oder der Übernahme des Ministeriums beteiligt waren, stehen nun auf einem besonderen Posten und haben sich das Recht erkämpft, besondere Stellungen nach Wunsch einnehmen zu können.

[center]Versinkt die Welt wie man sie kannte nun im Chaos und Leid oder kann der dunkle Lord mit seinen Todessern die Zauberergemeinschaft mit eiserner Hand zu einem geordneteren Leben zurückführen?
Aber was am wichtigsten ist, auf welcher Seite wirst du stehen?
Denn dies wird dein Schicksal ausmachen![/center]

<div style="width: 390px; text-align: justify;text-transform:uppercase">[u][b]Eckpunkte:[/b][/u]
# Wir spielen 1997/1998 und nicht nur Albus Dumbledore, sondern auch Harry Potter sind durch die Hand des dunklen Lords gestorben
# Voldemort und seine Todesser haben die Macht über die Zauberergemeinschaft übernommen und verbreiten überall Chaos und Verderben
# Hermione Granger und Ron Weasley planen im geheimen, eine zweite DA zu gründen, da die Unterdrückung Muggelstämmiger nun auch in Hogwarts immer deutlicher zu spüren ist
# Austauschschüler aus vielen harren Ländern, kommen nach Hogwarts und werden dort in die Schulgemeinschaft mit eingegliedert, damit so der Zusammenhalt der Zaubererwelt gestärkt wird
# Wir haben ein Rating von 12 + und eine passwortgeschützte Ü-16-Area für die etwas älteren User

[u][b]Wichtige Links:[/b][/u]
# [url=http://phoenixnevedie.bplaced.net/wbblite/index.php]Zum Board[/url]
# [url=http://phoenixnevedie.bplaced.net/wbblite/thread.php?sid=&postid=760#post760]Storyline[/url]
# [url=http://phoenixnevedie.bplaced.net/wbblite/board.php?boardid=57&sid=]Golden Rules & Rating[/url]
# [url=http://phoenixnevedie.bplaced.net/wbblite/thread.php?sid=&postid=704#post704]Rund um die Austauschschulen[/url]
# [url=http://phoenixnevedie.bplaced.net/wbblite/thread.php?threadid=114&sid=]Freie & Vergebene Buchcharakter[/url]
# [url=http://phoenixnevedie.bplaced.net/wbblite/thread.php?threadid=70&sid=]Freie & Vergebene Avatarpersonen[/url]
# [url=http://phoenixnevedie.bplaced.net/wbblite/thread.php?sid=&postid=521#post521]Aufnahmestopps[/url]
# [url=http://phoenixnevedie.bplaced.net/wbblite/board.php?boardid=12&sid=]Gesuche[/url]
<br />
</font></p>
Nach oben Nach unten
KoW
Gast



BeitragThema: Knights of Walpurgis - das Hogwarts-RPG   Sa Jun 04, 2011 6:47 am

KoW-Partnerforenanfrage


















KNIGHTS OF WALPURGIS

Knights of Walpurgis
knightsofwalpurgis.de.vu

STORYLINE
England/Schottland, 1997. Nach unzähligen Übergriffen seitens der Todesser beherrschen Angst und Schrecken das Land. Lord Voldemort hat Sybill Trelawney entführt und getötet, um sich auf diesem Wege über die im Ministerium zerbrochene Prophezeiung in Kenntnis zu setzen. Nun versucht er umso vehementer, Hogwarts seiner Sicherheit zu berauben. Es ist sein erklärtes Ziel, Harry Potter auszulöschen, um sich der Bedrohung zu entledigen, die von dem Jungen ausgeht.

Ein brutaler Angriff auf Hogsmeade erschüttert daraufhin das einst so sicher gewähnte Fleckchen Erde rund um Hogwarts. Während der Schulleiter abwesend ist, statuiert eine sorgfältig ausgewählte Gruppe von Todessern ein Exempel. Dies ist keine Warnung. Das Land befindet sich im Krieg. Wie nie zuvor fürchten Erwachsene und nun auch Kinder um ihr Leben. Das rechtzeitige Eintreffen von Auroren verhindert das Schlimmste, doch das Ansehen und die Glaubhaftigkeit von Albus Dumbledore und dem Zaubereiministerium haben einen tiefen Riss bekommen. Viele Eltern sehen keine andere Möglichkeit mehr, als ihre Kinder von der Schule zu nehmen. Selbst Dumbledores engste Verbündete wundern sich über die sich in letzter Zeit häufende rätselhafte Abwesenheit des Schulleiters.


Gleichzeitig schlagen sich Werwölfe und Riesen auf die dunkle Seite. Auch die Muggelwelt kann ihre Augen nicht länger vor den zunehmenden Naturkatastrophen verschließen. Orkane verwüsten Städte und Erdbeben erschüttern das Land, während ganze Regionen von wilden Tieren angegriffen werden.

Eine Zusammenarbeit zwischen dem Ministerium und Albus Dumbledore soll dem zerstörerischen Treiben der Todesser ein Ende setzen. In der Schule werden Auroren stationiert, um die verbliebenen Schüler zu schützen. Täglich erscheinen neue Warnungen im Tagespropheten und Häuserwände werden mit Steckbriefen tapeziert.
Doch kann der zahlenmäßig weit unterlegene Orden des Phönix mit Hilfe der Auroren wirklich etwas gegen die übermächtigen Reihen des Dunklen Lords ausrichten?
Ein Wettlauf gegen die Zeit hat begonnen...

ALLGEMEIN

Bei den Knights of Walpurgis zählt Qualität, nicht Quantität - Einzeilenpostings werdet ihr bei uns nicht finden. Wir achten sehr auf Realismus und befürworten kreatives und fantasievolles Schreiben.

FAKTEN

  • Gründungsdatum: September 2003
  • Grundlage unseres Spiels sind die „Harry Potter“-Bücher von J. K. Rowling.
  • Wir spielen im Jahr 1997 im zweiten Halbjahr von Harrys 6. Schuljahr.
  • Das Zentrum unseres Spiels liegt in Hogwarts. Die Spielwelt außerhalb des Schulgeländes ist aber ebenso für Ordensmitglieder, Todesser, Werwölfe usw. geöffnet.
  • Rating: ab 18!
  • Postinglänge: durchschnittlich ab 2.000 Zeichen aufwärts, weniger ist aber auch erlaubt
  • Aktivität: regelmäßige Onlinezeiten sind erwünscht, täglich aber keinesfalls Pflicht
  • sehr aktives Admin-Team mit langjähriger RPG-Erfahrung
  • nette, einzigartige, außergewöhnliche, entspannte, ausschweifende, bezaubernde, freundliche, ansprechende, liebenswürdige User und leichter Einstieg sowohl ins Rollenspiel als auch in die Gemeinschaft.

WICHTIGE LINKS


FAZIT

Sucht ihr also ein qualitativ hochwertiges RPG mit ordentlichem Plot, dann seid ihr bei uns genau richtig!

("The Knights of Walpurgis" ist der ursprüngliche Name der "Todesser". Quelle )
Nach oben Nach unten
HOGWARTS
Gast



BeitragThema: HOGWARTS - The Next Generation   Sa Jun 04, 2011 11:12 pm

Sehr geehrte Ms. Lindt,
wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass Sie an der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei aufgenommen sind. Beigelegt finden Sie eine Liste aller benötigten Bücher und Ausrüstungsgegenständen.
Das Schuljahr beginnt am 1. September. Wir erwarten Ihre Eule spätestens am 31. Juli.

Mit freundlichen Grüßen

Calliope Black
Schulleiterin
Stell dir vor es gibt eine Welt, die parallel zu deiner existiert. Eine Welt, die von dir weiß, du aber nicht von ihr. Eine Welt voller Magie und Wesen, die du nur aus Märchen und alten Sagen kennst. Menschen, die so sind wie du, jedoch auch völlig anders. Und genau in diese magische Welt sollst du von nun an gehören. Sollst eine Schule besuchen, die jedem aus der dir fremden Welt bekannt ist. Eine Schule in der Gemälde reden, sich die Treppen bewegen und Geister durch die Gänge schweben. Eine Schule in der die Kinder dieser anderen Welt ausgebildet werden. Die Kinder von Hexen und Zauberern. Und genau mit diesen sollst du nun mindestens sieben Jahre deines Lebens verbringen. Mit ihnen lernen. Mit ihnen lachen. Mit ihnen weinen.
Doch du schwebst in großer Gefahr. In einer Gefahr, die niemand wahr zu nehmen scheint. In einer Gefahr von der man immer noch denkt, dass sie schon seit Jahren gebannt sei. Und das allein, da du für minderwertig erachtet wirst. Da du nur ein Schlammblut bist. Ein Schlammblut, das von ihnen nicht in ihrer Welt geduldet wird. Von denen, die nur Hexen und Zauberer reinen Blutes sehen wollen. Von denen, die ihre Ideologie mit schändlichen Methoden vertreten. Von denen, die sich voller Stolz Todesser nennen.

„Anthony, wir müssen handeln. Es verschwinden immer mehr Muggel und Leute aus unseren Reihen. Selbst Harry haben sie bereits erwischt. Was soll denn sonst noch erst passieren, ehe Sie etwas dagegen unternehmen?“ „Mister Potter kam bei einem Unfall ums Leben u-“ „Was soll das denn bitte für ein Unfall gewesen sein? Einen Todesfluch fängt man sich nicht nebenbei einfach ein!“ „Lassen Sie das einfach einmal die Sache des Ministeriums sein, Calliope.“ „Anthony, wir müssen handeln! Wie viele Unschuldige sollen noch zu Schaden kommen? So k-“ „Raus, sofort! Es reicht. Kümmern Sie sich um Ihre Schüler und lassen Sie mich meine Arbeit machen. Guten Tag, Miss Black.“ „... Ich habe Sie gewarnt. Wenn es zu spät ist, werden vielleicht auch Sie es endlich erkennen... Guten Tag, Mister Curridge.“
Wir schreiben das Jahr 2022. Ein Jahr der Möglichkeiten. Ein Jahr der Veränderung. Ein Jahr, das den Untergang einläuten wird? Es sind bereits 24 Jahre vergangen, seitdem der Dunkle Lord besiegt wurde. Von dem Jungen, der überlebte. Von Harry Potter. Der Harry Potter, der nach wenigen Jahren die Leitung der Aurorenzentrale übernahm und selbst ein begnadeter Auror wurde. Ein Auror, der die magische Welt um einiges sicherer gemacht hat. Doch von einem auf den anderen Tag war einer der edelsten und wohl auch stärksten Zauberer tot. Laut dem Zaubereiminister, Anthony Curridge, bei einem simplen Unfall ums Leben gekommen. Aber was für ein Unfall es gewesen sein soll, fragt sich die ganze magische Welt. Schließlich hatte ihr Retter, ihr Held keine einzige Wunde. Die Leute munkeln, dass etwas nicht mit rechten Dingen zugegangen sein konnte. Denn ein Harry Potter starb nicht einfach so. Konnte nicht auf solch banale Weise von ihnen gehen.
In allen Zeitungen kommen neue Verschwörungstheorien ans Tageslicht. Der Junge, der überlebte, musste getötet worden sein. Auf schändliche, magische Art und Weise. Und mit dem plötzlichen Tod ihres Helden, scheint die Fassade der Sicherheit ihre ersten Risse zu bekommen.

„Mister Curridge, meinen Sie, dass das wirklich eine gute Idee ist. Schließlich sind die Umstände zur Zeit etwas … schwierig.“ „Und gerade deshalb ist dies die perfekte Lösung.“ „... Ich verstehe nicht.“ „Durch dieses äußerst seltene Event werden wir die Aufmerksamkeit der Menge von den Geschehnissen abwenden können. Ist das jetzt verständlicher für Sie?“ „Aber das letzte Mal war das Ende nicht sehr … erfreulich. Meinen Sie nicht, dass wir damit jetzt mit dem Feuer spielen würden?“ „Bin ich der Minister, oder Sie? Also lassen Sie mich meine Arbeit machen. Ich weiß schon was ich tue.“
Unruhen gehen durch das magische Volk. Das Volk, das sich bis dato sicher gefühlt hatte. Das Volk, das sich weiterhin stur in scheinheilige Sicherheit hüllt. Eine Sicherheit, die das Ministerium angeblich weiterhin garantiert. Doch haben sie immer noch nicht aus den Ereignissen der Vergangenheit gelernt?
Der amtierende Zaubereiminister macht seinen Vorgängern alle Ehre. Trotz seines noch recht jungen Alters von Ende dreißig hat man ihm diesen Posten anvertraut. Und auch er scheint daran zu scheitern. So, wie alle anderen vor ihm. Stur wie er ist, hört er nicht auf die eindringlichen Warnungen, die von der Schulleiterin von Hogwarts kommen. Wiederholt sich wieder die Situation, die einst einer der größten Zauberer, Albus Percival Wulfric Brian Dumbledore, vor fand? Die Zeichen sind mehr als deutlich.
Der Tod des einstigen Helden der magischen Welt löste eine Welle von rätselhaften Verschwinden zahlreicher Menschen aus. Hexen, Zauberer und auch von Muggeln.
Doch um die Aufmerksamkeit von diesen unerfreulichen Umständen abzulenken, hat sich der Zaubereiminister etwas einfallen lassen. Eine Lösung, die mit Sicherheit den erwünschten Effekt erzielen würde.

„Hey, hast du schon davon gehört?“ „Wovon?“ „Na, von dem Trimagischen Turnier!“ „Wie bitte was?!“ „Ja, es findet endlich wieder statt. Hier, bei uns in Hogwarts. Ist das nicht aufregend?“ „Aber ist das letzte Mal nicht jemand … gestorben?“ „Das ist doch jetzt egal. Die Black – ähm pardon, deine Tante - passt schon auf uns auf.“ „Wenn du meinst ...“ „Außerdem sehen wir dann endlich mal die Schüler aus den anderen Schulen. Meine Schwester meint ja, dass die Kerle aus Durmstrang echt heiß sind.“ „Oh man ...“ „Was ist los? Freust du dich etwa nicht auch schon? Das ist doch total … cool!“ „Cool?“ „Sag mal, was ist denn dein Problem?“ „Mein Problem?“ „Ja, du bist die totale Spaßbremse. Jeder ist schon ganz aufgeregt, nur du nicht!“ „Das liegt vielleicht da dran, dass ich etwas weitsichtiger denke, als die anderen?“ „Verflixt und zugehext. Du bist echt unverbesserlich Phil!“
Die Zeitungen berichten davon. Die Leute reden darüber. Die Welt richtet ihren Blick auf Hogwarts. Auf die wohl berühmteste Schule für Hexerei und Zauberei. Denn dieses Jahr ist es wieder so weit. Seit langer Zeit findet erneut das Trimagische Turnier statt. Das Turnier, bei dem das letzte Mal ein Schüler starb. Cedric Diggory. Doch daran mag sich niemand mehr erinnern. Schließlich würde auch dies weitere Risse in der scheinheiligen Sicherheit hervor rufen.
Diese Nachricht geht um die gesamte magische Welt. Rufe der Empörung. Rufe der Angst. Rufe der Freude. So, wie die einen meinen, dass man solch gefährliches Treiben unterbinden sollte, so sagen die anderen, dass dies genau das sei, was die Gesellschaft nun bräuchte. Damit die derzeitigen Geschehnisse aus den Köpfen der Hexen und Zauberer verdrängt werden. Aber ist dies wirklich der richtige Weg? Wollen sie einfach nicht dazu lernen? Oder haben sie schlichtweg vergessen, welche Auswirkungen dieses Event haben könnte?
Das Trimagische Turnier. Der Auslöser, wegen dem die Schüler von Beauxbatons und Durmstrang geradezu nach Hogwarts pilgern. Ein lodernder Wettstreit wird entfachen. So viel steht fest. Doch werden durch dieses Ereignis wirklich Freundschaften entstehen? Oder steht der Sieg zwischen den drei bekanntesten Schulen? Werden aus Fremden wirklich Freunde, oder erbitterte Feinde? Ist es wirklich klug bereits fünfzehnjährige Schüler an diesem gefährlichen Turnier teilnehmen zu lassen? Sieht das Ministerium auch hier wieder nicht die Gefahr, die doch mehr als offensichtlich ist?

„Phil, bist du dir sicher, dass du das tun willst? Schließlich ist es -“ „Ich weiß schon was ich tue. Außerdem bin ich bereits eine von ihnen, falls du das vergessen haben solltest.“ „Aber das war doch nicht frei-“ „Ich bin trotzdem eine von ihnen, Callie.“ „Du bist eine von uns!“ „Ich bin eine von beiden Seiten und genau deswegen eigne ich mich perfekt für das Ganze.“ „...Und was ist, wenn dir etwas passiert?“ „Dann wäre ich nicht die erste, die in diesem Krieg gefallen ist.“ „Philomena Lestrange! Ich verbiete e-“ „Falls du es vergessen haben solltest, ich bin bereits volljährig. Daher ist es mir egal, was du dazu sagst. Außerdem muss es schließlich einer tun und ich biete mich da an. Das kannst selbst du nicht abstreiten.“ „Aber ...“ „Callie, sieh endlich ein, dass ich nicht mehr das kleine Mädchen von damals bin. Und egal, was du auch sagen willst, ich werde es tun. Denn wir wissen beide, dass dies die einzige Möglichkeit ist.“ „...“
Die Zeit ist gekommen, in denen sich beide Seiten wieder sammeln, um für ihre Ideale zu kämpfen. Die einen wollen zerstören, die anderen wollen retten. Die einen sind grausam, die anderen sind aufopferungsvoll. Die einen stehen auf der Seite des Bösen, die anderen auf der des Guten. Beide wiegen sich im Recht.
Der Orden des Phönix. Die, die beschützen. Die Guten, die für die Sicherheit derer sorgen, die durch ihr unreines Blut in Gefahr schweben. Sorgen mit ihrem Leben dafür. Wissen, dass sie in der Minderzahl sind. Doch sie sind stark, handeln taktisch, kämpfen in Gruppen. Kameraden bis ans Lebensende. Mut und Risikobereitschaft stehen an vorderster Front. Doch die Moral in der Gruppe hatte seit dem letzten Kampf gegen den Dunklen Lord einen gewaltigen Dämpfer erlitten. Viele sind gestorben. Haben die Reihen des Ordens dezimiert. Haben Kinder zu Waisen gemacht. Lücken in einer familiären Gemeinschaft hinterlassen.
Als Dumbledore starb, drohte der Orden des Phönix zu zerfallen, doch Harry Potter nahm den Platz seines alten Mentoren ein und kämpfte weiter für die Sicherheit anderer. Dass er nach kurzer Zeit als Auror auch die dementsprechende Zentrale übernahm, war keine Überraschung und half der Organisation nur bei ihren Absichten. Aber auch ihr Held sollte sterben und ließ wieder demoralisierte Hexen und Zauberer zurück. Ihr Ziel schien von Fortuna nicht gebilligt zu werden. So schien es. Aber auch diesmal sollte es jemanden geben, der das Gleichgewicht von Gut und Böse wieder herstellen sollte. Jemanden, der solch ähnliche Karriere, wie der wohl berühmteste Zauberer der Neuzeit, Albus Dumbledore, hinlegen sollte. Calliope Black. Eine begabte Hexe, die vielleicht auch all zu schnell mit in die Geschichte der magischen Welt eingehen wird. Eine Hexe, schon lange dem Orden ergeben, die diesem wieder half auf die Beine zu kommen. Ihnen wieder Mut schenkte. Ihnen die Moral wieder gab, die sie wieder und wieder verloren hatten.
Doch ist sie nicht die einzige, die dasselbe Schicksal eines anderen leben wird. Philomena Lestrange. Nichte von Calliope. Tochter einer alten Reinblutfamilie. Tochter von Todessern. Schülerin von Hogwarts. Spionin der Bösen. Spionin der Guten. Ein Leben für ihre Ideale. Ein Leben, das einer puren Rebellion gleicht. Ein Leben, das vermeintlich der Seite der Todesser angehört. Ein Leben, das so sehr dem Leben des Severus Snape gleicht. Ein Mädchen, das einen heimlichen Kampf gegen jene führt, die sich ihre Familie nennen. Sie zu dem gemacht haben, was sie ist. Zu einer Todesserin wider Willen. Zu einer Todesserin, die ihre eigenen Reihen verrät. Die in Hogwarts für die Ziele des Ordens kämpft. Die, die die Armee of Phoenix gründete, um die Schüler auf das vorzubereiten, was bald folgen wird. Auf ein Leben ohne die lächerliche, scheinheilige Sicherheit, die das Ministerium vor zu gaukeln versucht. So setzt sie das um was einst schon Harry Potter versucht hatte. Bringt im Geheimen einer Gruppe von Schülern das bei, was sie vor dem schützen wird, was sie selbst ist. Vor Todessern. Vor denen, die ihren Tod wollen, weil sie nicht so sind, wie sie es wollen. Ein Unterfangen wofür sie ihr Leben riskiert.

„Herr, wir haben Neuigkeiten von unseren Spionen.“ „Ist das so?“ „Ja, werter Herr. Morgen werden sich einige Unwürdige versammeln und -“ „LASST MICH RAUS HIER!“ „Wer ist das?“ „Die Gefangene, von der ich Ihnen erzählt habe. Hat ein Schlammblut vor uns versteckt.“ „Interessant … Wann soll die Versammlung statt finden?“ „Morgen, mein Herr.“ „Schicke ein paar von unseren Leuten und ver-“ „LASST MICH ENDLICH HIER RAUS!“ „Und verschont niemanden.“ „Wie Ihr wünscht.“ „Und bringe diese Hexe endgültig zum Schweigen.“ „Natürlich.“ „Dann gehe und tue was ich dir gesagt habe.“ „Sehr wohl, mein Herr.“ „NEIN, NICHT BI-“ „Avada Kedavra!“
Hast du gedacht, dass mit dem Tod des Dunklen Lords das Leben in der magischen Welt wieder sicher sei? Dass das Gute wieder regieren würde? Dass das Ministerium nun endlich weiß, was richtig ist? Wenn dies so sein sollte, dann bist du ein weiterer verblendeter Mensch, der die Augen vor dem verschlossen hält, was sich in der magischen Welt abspielt.
Sie sind noch nicht tot. Nicht im Geringsten. Der Tod des Dunklen Lords ließ ihre Reihen zwar zerfallen, doch ihre Denkweisen und Ansichten haben sich nicht geändert. Sich teilweise sogar noch verstärkt. Denn sie, die Unwürdigen, waren es, die ihnen ihren Anführer und Revolutionär genommen haben. Haben das zerstört, an das sie geglaubt und sich geklammert haben. Doch nach nur vierundzwanzig Jahren hat sich jemand neues gefunden, der den Platz einnahm. Ein Mann, der in Grausamkeiten und tödlicher Arroganz dem Dunklen Lord in nichts nachsteht. Ein Mann, der sich als angeblicher Nachfahre von Salazar Slytherin dazu berufen fühlt die Welt von Unwürdigen zu reinigen. Ein Mann, der wieder all jene sammelt, die genau so denken wie er. All jene im Untergrund sammelt, die ihm bedingungslos gehorchen, obwohl er sicherlich der Sohn von manch einem sein könnte. Aber seine charismatische Art zieht sie allesamt in seinen Bann, bringt sie zum Funktionieren. Bringt sie dazu wieder zu töten. Dies jedoch erst auf seinen ausdrücklichen Befehl. Schließlich will er nicht zu viel Aufmerksamkeit auf sich und seine Untergebenen richten. Nein – denn er wird dann zuschlagen, wenn die magische Welt es am wenigsten erwartet, obwohl es doch so unglaublich offensichtlich ist. Doch das Ministerium spielt mal wieder den Bösen in die Hände und versammelt alle Schüler der bedeutendsten Schulen an einem Ort. An einem Ort, an dem sich auch Schüler befinden, die auf seiner Seite stehen. Schüler, die wie ihre Eltern alles für diese eine Ideologie tun würden. Für die Ideologie des reinen Blutes.

„Lasst das Spiel beginnen.“
Und hiermit beginnt die Geschichte. Eine Geschichte, die Tote fordern wird. Eine Geschichte, die den Grausamkeiten der Vergangenheit in nichts nachstehen wird. Eine Geschichte, verursacht durch einen Mann, der seinen Wahn nach Macht durch das Blut anderer begründet. Eine Geschichte, die du durch dein Zutun vielleicht verändern können wirst. Doch für welche Seite wirst du dich entscheiden? Würdest du für deinen Glauben töten? Würdest du für deinen Glauben dein Leben riskieren?
Trete ein in eine Welt, die einen Wandel durchleben wird, der alles verändern wird. In eine Welt, in der nichts mehr so sein wird, wie es einst war.









E C K D A T E N
» Das RPG spielt im Jahre 2022.
» Die Kinder der alten Helden gehen nun zur Schule.
» Im Untergrund sammeln sich wieder die Todesser und planen das Werk des Dunklen Lords zu vollenden.
» Hexen, Zauberer und auch Muggel verschwinden auf unerklärliche Art und Weise.
» Es findet seit langer Zeit wieder das Trimagische Turnier statt.
» In Hogwarts bildet sich die 'Armee of Phoenix', vergleichbar mit der DA.
» Wir sind FSK12 gerated, haben jedoch einen Ü16-Bereich.
» Wir spielen nach dem Prinzip der Ortstrennung.
» Es können Schüler, Lehrer, Todesser, Ordensmitglieder, Ministeriumsangestellte und andere Erwachsene gespielt werden.

S H O R T C U T S
FORUM || REGELN || VERGEBENE AVATARE|| GESUCHE

Nach oben Nach unten
Banshee
Gast



BeitragThema: The Ballad of the Banshee   Mo Jun 06, 2011 6:08 am


Nach oben Nach unten
Team SOL
Gast



BeitragThema: Sooner or Later   Do Jun 09, 2011 6:26 am


Sei wie der Fluss der eisern ins Meer fließt
Der sich nicht abbringen lässt egal wie schwer's ist
Selbst den größten Stein fürchtet er nicht
Auch wenn es Jahre dauert bis er ihn bricht

»Das hilft dir auch nicht weiter, Schlammblut!« Schlammblut? Das Mädchen runzelte verwirrt die Stirn, während Tränen ihre erhitzten Wangen hinab perlten. Rasselnd stieß sie die schmerzende Luft aus ihren Lungen. Immer und immer wieder. Tief gruben sich ihre nackten Füße in den nassen Schlamm, während ihre Augen hin und her wanderten. Hektisch und auf der Suche nach einem Fluchtweg. Hinter ihr vernahm sie deutlich die Schritte ihres Verfolgers und sie wagte es nicht einen Moment, einen hastigen Blick über ihre Schulter zu werfen. Das würde sie ablenken und sie langsamer werden lassen. »Deine Eltern entkamen nicht und du wirst genauso wenig entkommen, dreckiges Muggelkind!« Sie schluchzte auf und hielt sich die Hände vor das Gesicht, als spitze Äste ihr erbarmungslos entgegen schlugen. Der Wald wurde immer dichter und je weiter sie hinein rannte, desto dunkler wurde es. »Was willst du von mir?!«, kreischte sie hitzig, beschleunigte ihre Schritte und ignorierte das schmerzhafte Ziehen in ihrem Bauch. »Lass mich in Ruhe! Ich h-habe doch nichts getan … - I-Ich ...« Etwas hartes traf sie im Rücken und riss sie von ihren Beinen. Das brünette Mädchen wurde in die Luft geworfen und prallte wenige Meter weiter hart auf den nassen Boden auf. Ein fürchterliches Knacken war zu hören, ihr gellender Schrei verjagte ein paar krähende Raben aus den Baumkronen. Ihr Verfolger - gehüllt in einem schwarzen Mantel, das Gesicht verborgen hinter einer silbernen Maske – sah auf das Mädchen hinab, als sei sie Dreck unter seinen Schuhen. Als sei sie der Staub, den er hinterließ. »Ich sagte doch, du entkommst mir nicht!«, zischte die vermummte Gestalt höhnisch und berührte den schmalen Körper des Mädchens mit der Fußspitze. Mit einem kräftigen Ruck wurde sie auf den Rücken gedreht. Sie biss sich so kräftig auf die Unterlippe, das es sogar schon weh tat. »W-Was wi-illst d-du? I-Ich habe d-doch g-gar nichts ge-etan.« Sie schluchzte und wimmerte, kniff die Augen zusammen und starrte ihn ehrfürchtig an. Ihr Körper war wie gelähmt, ihre Gedanken wie benebelt. Sein hohles und kaltes Lachen ließ sie erschaudern und unwillkürlich zuckte sie zusammen, als er einen Holz artigen Starb auf sie richtete. »Es reicht schon, das es dich und dein versifftes Pack gibt!« Er verlor keine Zeit. Keine einzige Minute. Keine einzige Sekunde. Er verlor nicht die Geduld, nicht die Abscheu. Irgendwo weit entfernt hörte das Mädchen die restlichen Raben krähen und es klang wie das Lied ihres Todes. In einer so grotesken Situation dachte sie nicht an Überleben, sondern an ihre Eltern. An Mommy und Daddy. »Avada Kedavra!« Worte die nur sehr leise an ihr Ohr drangen und dennoch in ihrem Kopf hallten. Worte die ihr Todesurteil unterschrieben. Ein grüner Lichtblitz, das Gefühl der Angst wich und einen Moment war sie einfach nur überrascht. Überrascht, überfordert und als der Lichtblitz ihre Brust erreichte, waren da plötzlich keine Gedanken mehr. Keine Stimmen, kein Licht, keine Erinnerungen und kein Leben.

Und wenn dein Wille schläft dann weck ihn wieder
Denn in jedem von uns steckt dieser Krieger

TAGESPROPHET – 22. AUGUST 1977
TODESSER FORDERN WEITERE HOHE OPFER!

WERDEN DIE HANDLANGER VON IHM-DESSEN-NAME-NICHT-GENANNT-WERDEN-DARF IMMER GRAUSAMER?

Die Nachrichten über Morde, Anschläge und Entführungen erschütterten die Zauberwelt weit und breit. Es scheint uns, als würde unsere einst harmonische Zaubergemeinschaft einem Untergang entgegen sehen, dem wir alle hilflos ausgeliefert sind. Am Montag, dem 22. August 1977 gegen ca. 23:00 Uhr Abends wurden jegliche Auroren aus dem Schlaf gerissen und zu einem Einsatz gerufen, wie es in den Letzten Tagen schon öfters vorkam. Weiterer und geplanter Angriff der Handlanger von Ihm-dessen-Name-nicht-genannt-werden-darf konnte nicht aufgehalten werden. Auroren erschienen viel zu spät im Trümmerhaufen einer kleinen Muggelfamilie. Unter den Toten fand man zwei Erwachsene Menschen. Hierbei handelte es sich um das Ehepaar Denver (42 und 43 Jahre alt), die als Anwälte in der Muggelwelt tätig waren. Das Ehepaar wurde solange mit einem Unverzeihlichen gequält, das sie letztendlich den Verstand verloren und dann mit dem Todesfluch umgebracht wurden. »Es war unglaublich. Ich habe viele Leichen in den letzten Tagen gesehen. In viele leblose Augen geblickt, die starr gen Decke gerichtet waren, aber das war nicht in Worte zu fassen. Man sah ihnen an, wie sie gelitten haben, der verblüffte und gequälte Blick blieb ihnen selbst dann noch, als jegliches Leben aus ihnen erlosch!«, so Heilerin Marina Davis (30), die kurz nach dem Vorfall sich bereit geklärt hat uns Auskunft zu geben. »Es scheint mir, als haben die Todesser gewaltigen Spaß daran grundlos ein paar unschuldige Muggel zu quälen und sie hinterher zu ermorden. Momentan erscheint mir alles viel zu grotesk, um es überhaupt noch in Worte fassen zu können.« Nicht weit von dem kleinen Muggelhaus fand man eine weitere Leiche. Hierbei handelte es sich um die kleine Tochter (14) des Ehepaares, die bei dem Versuch verzweifelt Flucht zu ergreifen, immer tiefer in den nahegelegenen Wald gelaufen war. Doch selbst das hat im Nachhinein nicht geholfen. Es scheint als würde es vor Todessern mittlerweile keine wirkliche Flucht mehr zu geben. Wird unsere Zaubergemeinschaft weiterhin noch geheimgehalten werden können? Denn nicht nur Auroren sind fassungslos über solche Grausamkeit, auch die Muggelpolizei und das FBI wurden schon darauf Aufmerksam gemacht. In Gedanken bei den Todesopfern der letzten Monaten, hoffen wir auf ein baldiges Ende einer solch grausamen Zeit.

Dessen Mut ist wie ein Schwert
Doch die größte Waffe ist sein Herz

#. Wir sind ein Pre-Potter Board und spielen im Jahre 1977
#. Lord Voldemort scharrt immer mehr Anhänger um sich
#. Todesser greifen immer öfters an und bilden neue Anhänger aus
#. Immer mehr Muggelfamilien werden ausgelöscht und Zauberer und Hexen entführt
#. Wir haben eine Postinglänge von 1000 Zeichen
#. Wir sind FSK 14 geratet und besitzen noch keinen FSK18 Bereich
#. Buchcharaktere und erfundene Charaktere können gespielt werden!
#. Songtext by Silbermond - Krieger des Lichts


FORUM | RULES | NEWS | WANTED

Nach oben Nach unten
Brianna
Gast



BeitragThema: A life less frightening   Mo Jun 13, 2011 9:37 am











Das Leben scheint friedlich zu sein, jetzt, Jahre nachdem der dunkle Lord endgültig besiegt wurde. Auch Hogwarts hat sich von der großen Schlacht erholt und der Schulbetrieb wurde nach anstrengenden Aufräumarbeiten wieder aufgenommen, so dass eine weitere Generation von Hexen und Zauberern der Umgang mit der Magie gelehrt wird – eine Generation die es in sich hat.

Nicht nur die Kinder des Mannes, den sie einst den „Auserwählten“ nannten, machen die Mauern von Hogwarts unsicher, nein auch ihre gleichaltrigen Mitschüler halten das Schloss, mitsamt des doch recht jungen Kollegiums auf Trab.

Liebe und Hass, Freundschaft und Konflikte, Lügen und Intrigen – auf dem Weg zum Erwachsenwerden macht es sich niemand einfach.
Sei es die Suche oder der Kampf um die große Liebe oder das Verschweigen diverser Kenntnisse, die besser ungenannt bleiben – das Leben auf Hogwarts ist sicher nicht langweilig.

Ohne große Gefahren verläuft der Alltag in der magischen Welt, gepaart mit vereinzelten Vorfällen, die niemanden zur Besorgnis anregen – bis der erste Mord geschieht.



Immer häufiger passiert es, dass Mädchen aus Hogwarts und der Umgebung verschwinden – junge, blonde Mädchen, die nicht einmal die Volljährigkeit erreichen werden. Wer steckt hinter diesem grausamen Akt? Eine neue Gruppe von Schwarzmagiern, die sich in Hogwarts eingeschleust hat und Angst und Schrecken verbreiten will? Oder eine neue – bisher ungeahnte Macht, von der niemand etwas ahnt? Die Morde weisen alle die selben Merkmale auf. Vielleicht doch ein Serienmörder, der sein Unwesen treibt...
Hogwarts ist in Aufruhr und sorgt sich um das Wohl aller Schüler. Wer wird das nächste Opfer sein? Ist man überhaupt noch sicher?



Angepasst sein. Das war alles für ihn. Doch machte es ihn zu einem normalen Menschen sich jeden Morgen diese verdammten Tabletten einzuwerfen, die ihn davon abhalten sollten durchzudrehen? Sich und die Anderen davon zu überzeugen, dass er auch ohne konnte – das war der Plan gewesen. Jetzt ging sein Herzschlag so schnell, wie es einfach nicht mehr gesund sein konnte. Er hörte die Stimme seiner Schwester schallen und die Wut in seinem Bauch breitete sich unhaltbar weiter aus. Überall sah er sie – ihre blonden Haare. In seinem Kopf der Hauch ihrer Stimme. Hailey. Hatte sie ihn verlassen, um ihn jetzt in den Wahnsinn zu treiben? Er musste sie loswerden. Soviel war sicher.

Eckpunkte:
º Wir spielen im Jahre 2022
º Hogwarts wurde nach der finalen Schlacht wieder aufgebaut und
steht unter der Leitung von Minerva McGonagall
º Eine neue Generation von Schülern und Lehrern meistert den Alltag in Hogwarts
º Zusammen mit anderen Teenagern besuchen die Kinder von Harry, Hermine, Ron und Co. die Schule
º Eine Serie von Morden versetzt die Schule und deren Bewohner in Angst und Schrecken

º Das Forum ist ab 14 gerated, besitzt jedoch einen seperaten Ü16- und Ü18-Bereich
º Es können sowohl Buchcharaktere, als auch eigene Charaktere gespielt werden.


Links:

Zum Forum
Regeln
Storyline
Gesuche
Partnerlounge

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Bestätigungen   Heute um 7:37 am

Nach oben Nach unten
 
Bestätigungen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Face your Fear ::  :: Unsere Verhandlungen-
Gehe zu: